CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Virtueller Markplatz Thun - Online Börse für Gemeinden

Gemeindeverwaltungen sollen bürgernah, effizient und transparent sein. Marktplatz TIP ist ein neuartiges Führungsinstrument im Rahmen des New Public Managements, das den Gemeinden hilft, ihre Infrastruktur und ihr Personal effizient auszulasten und damit Geld zu sparen. Und so funktioniert der Marktplatz TIP: Die Gemeinden der Region Thun-InnertPort schliessen sich zu einem Dienstleistungspool zusammen, dessen Kernstück aus einer Datenbank im Internet besteht. Darin bieten Gemeinden genau definierte Dienstleistungen und Produkte an, mit Angaben zu Preis und Verfügbarkeit. Dies können sein: Beratung in wirtschaftlichen Fragen, Energiebuchhaltung, Liegenschaftsverwaltung, Lärmm essung, Beratung für Verkerhszählung, Architekturwettbewerb etc. (Dienstleistungen) oder Strassenmarkierungs- und Verkehrszählgeräte, Absperrmaterial, Hebebühnen, Radargeräte, Partyzelte und Festbestuhlung etc. (Produkte). Aber auch für Bereiche wie Gesundheit, Fürsorge, Schule etc. ist die on-line-Börse gedacht. Während der Anbieter seine Ressourcen so besser auslasten kann, kommt der Abnehmer rasch und günstigzu professionellen Leistungen. Unter den vielen möglichen Zusammenarbeitsformen ist der Marktplatz TIP eine kostensparende Massnahme, bei der die Gemeinden ihre Autonomie behalten. Die virtuelle Plattform für kommerzielle Tätigkeiten unter und für Gemeinden soll auch für private Anbieter zugänglich gemacht werden.

Zielsetzung

Das Projekt will den stufengerechten und aufgabenspezifischen Einsatz von Ressourcen fördern, indem die Gemeinden vorübergehend nicht beanspruchte Dienstleistungen und Produkte auf dem virtuellen Marktplatz anbieten. Ziel ist es, Kostentransparenz zu schaffen und durch die bessere Auslastung der Kapazitäten Kosten zu sparen. Finanziell angeschlagenen Gemeinden bietet der Marktplatz eine Alternative zur Fusion. Die Plattform soll ausserdem als «schwarzes Brett» und Kommunikationsebene für Kollektiveinkäufe dienen.

Wirkung

Der Marktplatz TIP bietet einen Anreiz zur Einführung der Kostenrechnung und fördert eine effiziente Nutzung der Kapazitäten innerhalb der Verwaltung. Er bietet den Gemeinden damit eine Alternative zu einer allfälligen Gemeindefusion. Der Marktplatz hilft in erster Linie Kosten zu sparen und ungenutzte oder überschüssige Kapazitäten sinnvoll auszulasten. Dies hilft in erster Linie Arbeitsplätze zu sichern. Der Marktplatz ermöglicht kleinen und mittleren Gemeinden, gezielt und ohne grossen Aufwand Wissen, Geräte und Maschinen einzusetzen. Damit können sie Dienstleistungen anbieten, ohne teure Investitionen tätigen respektive Fachpersonal rekrutieren zu müssen. Indem die bestehende Infrastruktur besser genutzt wird, sind weniger Neuanschaffungen von Geräten, Maschinen und Fahrzeugen nötig.

Standort

Thun

Beteiligte

Gemeinden, Gewerbe, Bevölkerung

Finanzierung

Gesamtkosten: Fr. 110'000.- (Gemeinden, Sponsoren, Förderprogramm Regioplus)

Ansprechperson

Fredy Wiederkehr
Telefonnummer: +41 33 225 61 61
Telefax: +41 33 225 61 60
Internet: http://www.regioplus.ch/SimmeSaaneSee/inde...