CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Regionale Lebensmittelvermarktung Bern

Die Koordination der verschiedenen Produzenten- und Regionalvermarktungsorganisationen soll den Absatz regional produzierter und verarbeiteter Lebensmittel in der Stadt und Agglomeration Bern fördern. Dazu werden eine gemeinsame Marketing-Kampagne durchgeführt und Publikationen herausgegeben. So zum Beispiel Verzeichnisse, in denen Anbieter von regional produzierten Lebensmitteln aufgeführt sind. Hinzu kommen Aktionen in den Regionen und im Stadtgebiet sowie begleitende Medienarbeit. Das Projekt verfolgt auch Ziele, die mit der regionalen Vermarktung von Lebensmitteln zusammenhängen: die Förderung einer ökologischen Landwirtschaft, die Pflege und Erhaltung der Kulturlandschaft sowie die Verbesserung der Beziehung zwischen Stadt- und Landbevölkerung.

Zielsetzung

Projektziele:
- Absatz regional produzierter und verarbeiteter Lebensmittel steigern.
- Neue Absatzkanäle erschliessen.
- Anbieter (Detailhandel, Grossverteiler, Restaurants etc.) motivieren, regionale Produkte in ihr Sortiment aufzunehmen.
- Bei den Konsumentinnen und Konsumenten ein Bewusstsein für regionale Produkte schaffen.
- Beziehungen zwischen Stadt- und Landbevölkerung fördern.
- Transportenergie vermindern.
- Ökologische Landwirtschaft fördern.
- Kulturlandschaft erhalten und pflegen.

Durchführung

1. Gründung der Trägerschaft: Ökozentrum Bern sucht Produzenten, Anbieter, Konsumenten und Personen aus dem Landschaftsschutz, die in der Trägerschaft mitmachen.
2. Koordination/Vermittlung: Aufbau eines Kontaktnetzes zwischen Produzenten und Vermarktungsorganisationen; Abstimmen von Angebot und Nachfrage.
3. Veranstaltungen: Ausarbeiten eines Veranstaltungskonzeptes für die Beteiligten zur Vermarktung der Produkte. Zum Beispiel: Aktions- und Spezialitätenwochen.
4. PR und Marketing: entsprechende Aufgaben werden vom Ökozentrum Bern übernommen. Nach Bedarf werden externe Fachleute für die Marketingkampagne beigezogen. Für die Medienarbeit bleibt das Ökozentrum zuständig.

Wirkung

Der Mehrabsatz regional produzierter Lebensmittel hilft, Arbeitsplätze in der Landwirtschaft und in der lebensmittelverarbeitenden Industrie zu erhalten. Regional produzierte Lebensmittel verkürzen die Transportwege. Gleichzeitig setzen sich die Projektträger für die Erhaltung und Pflege der Kulturlandschaft ein sowie für die Förderung einer ökologischen Landwirtschaft.

Standort

Bern

Beteiligte

Trägerschaft: Genossenschaft für regionale Lebensmittelvermarktung (Zusammanschluss von Produzenten, Anbietern und Konsumenten) Geschäftsstelle ist das Ökozentrum Bern. Beteiligte Branchen/Gruppen:
Landwirtschaft
Detailhandel
Grossverteiler
Gewerbe
Gastronomie
Regionen
Öffentliche Hand
Landschaftsschutz

Finanzierung

Gesamtkosten: Fr. 578 601

Ansprechperson

Ökozentrum Bern
Irene Bättig
Bollwerk 35
3000 Bern / CH
Telefonnummer: +41 (0) 31 311 99 91
Telefax: +41 (0) 31 312 24 02
Internet: http://www.berne.ch

abgelegt unter: ,