CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Mobil mit dem Bus in Garmisch-Partenkirchen

Kostenlose Benutzung der Ortsomnibuslinien für Kurkarteninhaber während der Zeit ihres Aufenthaltes.

Zielsetzung

Vermeidung von Individualverkehr im Ortsbereich durch Freifahrten für Kurgäste mit Ortsbussen und damit geringere Belastung für die Umwelt / Luft.

Durchführung

Die Kurverwaltung Garmisch-Partenkirchen führte für Kurkarteninhaber eine kostenlose Benutzung der Ortsbuslinien (6 Linien, werktags im 20 Minuten-Takt) ein. Flankiert wird diese Maßnahme durch weitere Verkehrsprojekte, z.B. kostenloser Fahrradtransport im ganzen Landkreis durch die Deutsche Bahn AG, Pauschalangebote für 4 bis 14 Übernachtungen inklusive Bahnanreise, Taxitransfer, RVO-Paß für 5 Wahltage, plus weitere Ermäßigungen (siehe auch Projekt "Mobil mit der Bahn in Garmisch-Partenkirchen").

Wirkung

Hohe Akzeptanz des "Nulltarif-Omnibusses" und damit nachweisliche Entlastung vom Individualverkehr: Die Zahl von 472.432 Freifahrten im Jahr 1995 (kontinuierliche Steigerung der Fahrgastzahlen seit Beginn des Projektes, Steigerung gegenüber 1994 um 3,3 %) beweist die hohe Akzeptanz dieses Projektes. Rein statistisch bedeutet dies, daß Garmisch-Partenkirchen tagtäglich knapp 700 Autofahrten erspart bleiben. Lärm und Umweltverschmutzung nehmen dadurch ab. Das Medienecho war sehr groß. Es hat Nachahmeeffekte anderer Kurorte gegeben.

Standort

Garmisch-Partenkirchen

Beteiligte

Kurverwaltung Garmisch-Partenkirchen (Markt Garmisch-Partenkirchen).

Finanzierung

Die Kurverwaltung bezahlt den Gemeindewerken pro Fahrt eines Gastes 1 DM. Bei einer Anzahl von ca. 500.000 Freifahrten im Jahr, macht dies ca. 0,5 Mio DM aus.

Ansprechperson

Peter Maninger
Richard-Strauß-Platz 1a
82467 Garmisch-Partenkirchen / DE
Telefonnummer: +49 (0) 8821 180412
Telefax: +49 (0) 8821 180450
Internet: http://www.garmisch-partenkirchen.de