CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Alpine Partnerschaft für lokale Klimaaktionen (ALPACA)

Launch von ALPACA an der Euki-Konferenz in Innsbruck, November 2018.

Die Vision, Treibhausgase zu reduzieren und so den Klimawandel zu begrenzen, ist global – aber es ist die lokale Ebene, auf der Visionen Wirklichkeit werden.

Die Klimaerwärmung ist im Alpenraum deutlich spürbar. Städte, Gemeinden und Netzwerkorganisationen setzen sich mit der «Alpine Partnerschaft für lokale Klimaaktionen» für mehr Klimaschutz ein. Die Initiative wurde von den internationalen Netzwerken «Allianz in den Alpen», CIPRA International und «Alpenstadt des Jahres» im Rahmen der Konferenz «Lassen wir Klimavisionen Wirklichkeit werden!» am 7. November 2018 in Innsbruck/A aus der Taufe gehoben. Städte, Gemeinden und Netzwerkorganisationen haben sich zusammengeschlossen, um den Klimaschutz auf lokaler Ebene zu fördern. Sie setzen sich gemeinsam für die Entwicklung von Umsetzungsinstrumenten und Partnerschaften ein und stärken den Erfahrungsaustausch zwischen verschiedenen Klimaakteuren in den Alpen. ALPACA wurde von der Alpenkonvention initiiert und von den Vertragsparteien an der Alpenkonferenz 2016 beschlossen. 


Kontakt
Wolfgang Pfefferkorn
Projektleiter CIPRA International
eMail

Weiterführende Informationen