CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Alpine Climate Action

06.12.2021
Von klassischen Formen der politischen Beteiligung bis zu kreativen Methoden des gewaltfreien zivilen Widerstands: In vier Online-Workshops lernen junge Erwachsene die Bandbreite politischen Engagements kennen – und wie sich damit für den Klimaschutz einsetzen können.
Bild Legende:
Bringen den Klimawandel auf die Strasse und in die Politik: Klimastreiks wie in Bern/CH. © Pascal Städeli

Protestbewegungen wie «Fridays for Future» haben das Interesse junger Menschen an Politik gesteigert. Die Demonstrierenden verlangen strengere politische Massnahmen für den Klimaschutz. Das Projekt «Alpine Climate Action» richtet sich an junge Menschen, die politisch noch nicht aktiv sind, aber denen Klimaschutz ein Anliegen ist.

In Online-Workshops zu Themen wie digitale Mobilisierung, parteipolitische Beteiligung und zivilgesellschaftliches Engagement lernen die Teilnehmenden, wie sie sich politisch einbringen können – auf kommunaler, regionaler, nationaler oder europäischer Ebene. Politisch aktive Gleichaltrige sowie Expert:innen geben ihnen dafür verschiedene Methoden und Möglichkeiten mit auf den Weg.

Das Projekt stärkt damit die alpenweiten Netzwerke von Menschen und Initiativen, die sich für Klimaschutz engagieren. Ebenso soll damit der Grundstein für die Organisation eines alpenweiten Klimacamps gelegt werden.

Laufzeit: August 2021 – August 2022

Projektsprache: Deutsch

Finanzierung: Das Projekt wird finanziert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV)

Kontakt

Manon Wallenberger
CIPRA International

Förderung

Bild Legende: