CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Alpine Changemaker Network

09.10.2020
Die Alpen in ihrer Vielfalt und ihren Gegensätzen bieten in besonderem Masse Experimentierräume, um Tradition und Innovation zu verbinden und weiter zu entwickeln. Die teils widrigen Lebensumstände verlangten von den Menschen schon immer Phantasie und Flexibilität, um sich neue Perspektiven zu erschliessen. Dieses Potenzial gilt es für eine nachhaltige Entwicklung sicht- und nutzbar zu machen.
Bild Legende:
Auf Erfahrungen aufbauen: Denklabor I-LivAlps im Valle Maira, Piemont, im September 2017.

Ein konkreter Schritt in diese Richtung ist die Gründung des transdisziplinären Netzwerks «Alpine Changemaker Network». Dieses hat zum Ziel, Bildung, Forschung und Entwicklung sowie praktisches Handeln in den Alpenregionen und den Austausch zwischen diesen voranzutreiben. Das Netzwerk vereint Organisationen aus Bildung, Regionalentwicklung und Umwelt und überwindet Ländergrenzen, Generationen, institutionelle Barrieren und Kulturen des Denkens und Handelns. Ziel ist es, ein Milieu zu schaffen, das die Herausbildung von «Alpine Changemakern» als Treiber des Wandels fördert.

Als erstes Pilotprojekt soll mit dem «Alpine Changemaker Basecamp» im Sommer 2021 in Valposchiavo, Schweiz, ein temporäres, experimentell ausgerichtetes Reallabor durchgeführt werden, umrahmt von einem Mentoringprogramm. Ausgehend von lokalen Gegebenheiten entwickeln junge Menschen Lösungsansätze für alpenweite Herausforderungen und vertiefen so ihre Beziehung zu grösseren Umweltfragen.

Das Netzwerk und das Pilotprojekt werden von einer Reflexionsgruppe begleitet. Diese unterstützt und begleitet die Konzeption, die Methodologie, die Programmentwicklung, die Themenfindung und die Ergebnisverbreitung und führt eine Evaluation durch. Der Aufbau des Netzerks und die Konzeption des Basecamp werden gefördert von der pancivis Stiftung und dem Deutschen Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV).

Partner

Reflexionsgruppe

Kontakt

Christina Thanner
CIPRA International

Förderung

Bild Legende:

ACB 2021

Unterlagen