CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Netzwerkkonferenz

CIPRA Deutschland lädt am 10.03.2020 von 13.30 - 17.30 Uhr herzlich alle Nachhaltigkeitsakteure aus dem bayerischen Alpenraum zur Netzwerkonferenz im Alpinen Museum in München ein.

Ein Netzwerk für lokale Akteure im bayerischen Alpenraum

Die Netzwerkkonferenz, als abschließende Veranstaltung des Projekts Knotenpunkt Alpen, hat zum Ziel, die Vernetzung unter den Akteuren zu stärken und neue Erkenntnisse aus thematischen Workshops zu gewinnen. Das gegenseitige Kennenlernen sowie das „Wissen voneinander“ sind entscheidende Aspekte einer guten und zielführenden Vernetzung. Um einen Einblick von der Vielfalt der Akteure zu bekommen, können drei Akteure ihre Arbeit im Rahmen eines „Pecha Kucha“ Vortrags vorstellen. Zudem kann jeder Akteur ein Poster mitbringen, die während der Pause und nach der Veranstaltung aushängen, um Interessierte zu informieren und zukünftige Netzwerkpartner zu finden.

Sind Sie neugierig geworden neue spannende Kontakte aus dem bayerischen Alpenraum zu knüpfen? Dann kommen auch Sie zur Netzwerkkonferenz, um in Workshops Neues zu lernen und neue Netzwerkpartner kennenzulernen. Haben Sie außerdem Interesse an einem eigenen Vortrag und/oder Poster? Dann geben Sie dies bitte bei Ihrer Anmeldung an.

Anmelden können Sie sich direkt hier.

Programm:

13.30 - 14.00 Begrüßung und Grußworte von Dr. Peter Eggensberger (StMUV)
14.00 - 14.15

Keynote Daniel Überall (Gründer und Vorstand des Kartoffelkombinats eG und Vorstand der anstiftung) 

14.15 - 14.45 Einzelne Akteure stellen sich vor
14.45 - 17.15 Workshops (inkl. 30 Min. Pause)
17.15 - 17.30 Partnerbörse und Abschluss
ab 17.30 Ausklang mit Buffet und ggf. Projektskizzenerstellung 

Workshops

Es stehen drei thematisch breit gefächerte Workshops zur Auswahl. 

1. Green Finance

Welche alternativen Finanzierunginstrumente gibt es für grüne Projekte? Bei diesem Workshop besteht zusätzlich die Möglich- keit einer Projektskizzenerstellung mit Expertenhilfe im Anschluss an die Veranstaltung. (Vivien Führ, agado - Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung) 

2. Nachhaltigkeitskommunikation

Wie kommuniziere ich meine Themen rund um Nachhaltigkeit? Vorstellung einer konkreten Kommunikationsmethode, die in Kleingruppen anhand eines Beispiels vertieft wird.(Falko Müller, Nachhaltigkeitsberater) 

3. Gemeinwohl-Ökonomie

Wie kann ich als Unternehmen, Verein oder Kommune verantwor- tungsvoll handeln und was kann von der Gemeinwohl-Ökonomie gelernt werden? Spielerische Herangehensweise an eine ethische Wirtschaftsform, die auf gemeinwohl-fördernden Werten aufge- baut ist. (Michael Vongerichten, Alexander Rossner, Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e. V.)

 

 

Die Veranstaltung wird gefördert von Umweltbundesamt und Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Einladung