CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News CIPRA Deutschland

Pyeongchang, Peking, Sion? Olympia als Auslaufmodell

14.03.2018
Pyeongchang, Peking, Sion? Olympia als Auslaufmodell

Kaum sind die Olympischen Winterspiele in Südkorea zu Ende, intensiviert sich die Olympiadiskussion in den Alpen. Im Juni 2018 stimmen die Einwohner des Schweizer Kantons Wallis über die Kandidatur von «Sion 2026» ab.

Weiterlesen...

Spurenstoffe in alpinen Gewässern

08.03.2018
Spurenstoffe in alpinen Gewässern

Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg (LNV) und seine Mitgliedsverbände haben einen Informationsflyer gegen die chemische Belastung von Bächen, Flüssen und Seen veröffentlicht: „Spurenstoffe – Was sind Spurenstoffe? Und was geht mich das an?“ Der Flyer richtet sich besonders an Menschen, die viel in der freien Natur unterwegs sind. Er gibt insbesondere Alpinsportlern und Gästen in den Alpen praktische Tipps, wie der Eintrag von Spurenstoffen in Natur und Umwelt vermieden werden kann.

Weiterlesen...

Deutschland neu denken

28.02.2018
Deutschland neu denken

Acht Szenarien für unsere Zukunft stellen Klaus Burmeister, Alexander Fink & Beate Schulz-Montag in einem Vortrag vor. 20. März 2018 // 19:00 bis 21:00 Uhr Münchner Zukunftssalon Waltherstr. 29 80337, München

Weiterlesen...

Mit Mooren aus dem Klimasumpf

07.02.2018
Mit Mooren aus dem Klimasumpf

Ein Hektar Moor speichert in einem Jahr so viel CO2 wie ein Auto produziert. Die Alpen gehören zu den autoreichsten Gebieten der Welt. Doch intakte Moore gibt es immer weniger.

Weiterlesen...

Wohin zieht es die Alpenstrategie?

07.02.2018
Wohin zieht es die Alpenstrategie?

Seit Januar führt das Land Tirol/A den Vorsitz der europäischen Strategie für die Alpen. In diesem Jahr entscheidet sich, wie die Strategie in die Praxis umgesetzt wird.

Weiterlesen...

Liftbau auf wackligen Beinen

30.01.2018
Liftbau auf wackligen Beinen

Der Erdrutsch in Bolsterlang am 23.1.2018, unweit des Riedberger Horns, erinnert eindrücklich an die instabile Geologie in diesem Gebiet. Die unter dem Dach der CIPRA Deutschland zusammenarbeitenden Verbände sehen sich in ihren Warnungen vor dem gefährlichen Untergrund bestätigt. Staatsminister Söder ließ diese Aspekte jedoch bei der Änderung des Alpenplans zugunsten der geplanten Skischaukel am Riedberger Horn bewusst ausklammern.

Weiterlesen...

Alpenplan und Riedberger Horn – Wir kämpfen weiter!

11.12.2017
Alpenplan und Riedberger Horn – Wir kämpfen weiter!

Anlässlich des Internationalen Tages der Berge am 11. Dezember fordert CIPRA Deutschland und ihre Mitgliedsorganisationen weiterhin den unveränderten Erhalt des Alpenplans und den Schutz des Riedberger Horns.

Weiterlesen...

Fünfter Deutscher Alpenpreis an Sylvia Hamberger und Dr. Wolfgang Zängl

27.11.2017
Fünfter Deutscher Alpenpreis an Sylvia Hamberger und Dr. Wolfgang Zängl

Der fünfte Deutsche Alpenpreis der Umweltorganisation CIPRA Deutschland geht an Sylvia Hamberger und Wolfgang Zängl. Die beiden Umweltaufklärer haben über vier Jahrzehnte mit Bildern und Bildvergleichen die Veränderungen unserer Umwelt dokumentiert. In Ausstellungen und Büchern machen sie ihre präzisen Wahrnehmungen einer breiten Öffentlichkeit verfügbar. Ihre Arbeiten haben europaweit das Bewusstsein für eine lebendige und lebenswerte Umwelt geschärft.

Weiterlesen...

Whatsalp – eine „politische“ Wanderung

16.11.2017
Whatsalp – eine „politische“ Wanderung

Genau vor 25 Jahre wanderte Prof. Dr. Dominik Siegrist quer durch die Alpen von Wien nach Nizza. Die Veränderungen der Landschaft und Gesellschaft zwischen damals und heute werden dokumentiert und mit Akteuren vor Ort Szenarien für die Zukunft diskutiert. Am Samstag, 25. November, 19 Uhr im Münchner Zukunftssalon berichtet Prof. Siegrist über seine jüngsten Eindrücke auf seiner Wanderung.

Weiterlesen...

Mehr Nachhaltigkeit in der EUSALP

16.11.2017
Mehr Nachhaltigkeit in der EUSALP

Nächste Woche findet in München die Generalversammlung der Europäischen Strategie für die Alpen (Eusalp) statt. Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA wendet sich im Vorfeld mit kritischer Stimme an die zuständigen Ministerinnen und Minister. Denn die Europäische Strategie für die Alpen muss immer wieder als Plattform für Einzelinteressen herhalten. Mit einem Offenen Brief weist die CIPRA auf die Missstände hin und bietet Lösungen an.

Weiterlesen...