CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Projekte

Hier sind sämtliche Projekte und Aktivitäten von CIPRA International sowie den nationalen Vertretungen zu finden.

whatsalp youth

26.04.2017
whatsalp youth

Junge Erwachsene verbringen während der Arbeit oder im Studium den Grossteil ihrer Zeit drinnen. Das neue Projekt «whatsalp youth» verlegt das Arbeitszimmer in die Berge und das Lernen unter freien Himmel.

Weiterlesen...

Worthwild

01.03.2017
Worthwild

Unerschlossene Räume in den Alpen, welche vom Menschen geringbeeinflusste Natur beherbergen, bieten der europäischen Gesellschaft viele Ökosystemleistungen, wie etwa die Sicherung der biologischen Vielfalt und Klimaregulierung.

Weiterlesen...

GaYA

21.02.2017
GaYA

Governance und Jugend in den Alpen - Viele junge Menschen verlassen die Berggebiete, da sie nur geringe Chancen am Arbeitsmarkt sehen und keine Zukunftsperspektiven haben. Die Beteiligung am demokratischen Leben nimmt ab und das Vertrauen in traditionelle demokratische Mechanismen schwindet, vor allem bei Jugendlichen. Der Alpenraum, aber auch ganz Europa stehen vor der Herausforderung, auf diese Entwicklung zu reagieren.

Weiterlesen...

AlpInnoCT

16.02.2017
AlpInnoCT

Der alpenquerende Strassen-Güterverkehr hat enorme ökologische und soziokulturelle Auswirkungen auf den Lebensraum Alpen. Den meisten Akteuren wie Spediteure, Hafenbetreiber, Verwaltungen oder Konsumenten sind die negativen Auswirkungen wie Luft- und Lärmemissionen bekannt. Viele von ihnen arbeiten auch an eigenen technischen oder regulatorischen Lösungen.

Weiterlesen...

PlurAlps

30.11.2016
PlurAlps

Migration, kulturelle Diversität und Pluralismus als Chancen für den Alpenraum

Weiterlesen...

youTurn

10.08.2016
youTurn

Aktive Mitgestaltung auf lokaler Ebene, Wissenstransfer fördern und Zusammenarbeit stärken – das möchte das neue Projekt «youTurn».

Weiterlesen...

AlpES

30.06.2016
AlpES

Ökosysteme und ihre Leistungen machen nicht an Staatsgrenzen halt. Eine transnationale Vorgehensweise ist nötig, um ihren Schutz unter sich verändernden Rahmenbedingungen, eine nachhaltige Nutzung, ihr Management und die Vorbeugung von Risiken wirksam zu gewährleisten. Als Basis für gemeinsames Handeln brauchen Behörden, politische Entscheidungsträger, Nichtregierungsorganisationen, ForscherInnen und Akteure aus der Wirtschaft – die Zielgruppen von AlpES – ein gemeinsames Verständnis von Ökosystemleistungen, vergleichbare Informationen über ihren Zustand und Unterstützung bei der Einbettung des Konzepts in die eigene Arbeit.

Weiterlesen...

Alpenkonvention AAA+

10.06.2016
Alpenkonvention AAA+

Austausch – Aufbruch – Aktiv werden

Weiterlesen...

Aktivitäten nach Themen

Natur & Mensch

Soziale Innovation

Wirtschaft im Wandel