CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Suchergebnisse

15 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp









Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetisch
Alpenzustandsbericht Tourismus
19.07.2012 - In den bayerischen Alpen herrschen insgesamt gute Voraussetzungen für eine „Ökologisierung“ des Tourismus. Denn, naturnaher Tourismus entwickelt sich zu einem nachgefragten Produkt. Sensibler Umgang mit Natur und Landschaft wird sich in Zukunft zunehmend zu einem Standortvorteil entwickeln. Leider ist diese Erkenntnis noch nicht bei allen Verantwortlichen angekommen.
Existiert in Meldungen
Mehr Nachhaltigkeit in der EUSALP
Nächste Woche findet in München die Generalversammlung der Europäischen Strategie für die Alpen (Eusalp) statt. Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA wendet sich im Vorfeld mit kritischer Stimme an die zuständigen Ministerinnen und Minister. Denn die Europäische Strategie für die Alpen muss immer wieder als Plattform für Einzelinteressen herhalten. Mit einem Offenen Brief weist die CIPRA auf die Missstände hin und bietet Lösungen an.
Existiert in Meldungen
Tolmin läutet Alpenstadt-Jahr ein
Die slowenische «Alpenstadt des Jahres 2016» legt einen besonderen Fokus auf die Jugend. Gäste aus allen Alpenländern feierten mit Tolmin.
Existiert in Meldungen
25 Jahre Alpenkonvention- Ein- und Ausblicke
Ein Vierteljahrhundert „Alpenkonvention“ ist Anlass, sich mit diesem Vertragswerk näher zu befassen. CIPRA Österreich hat namhafte Kenner der Alpenkonvention um ihre persönliche Bilanz und Einschätzung gebeten. Es ist ein interessantes Buch entstanden, das am Montag, den 28. November 2016 in Salzburg der Öffentlichkeit vorgestellt wird.
Existiert in Meldungen
Alpenkonferenz: Club der Fantasielosen
Heute, Mittwoch den 9.3.2011, ist in Slowenien die XI. Konferenz der UmweltministerInnen der Alpenländer zu Ende gegangen. Die Ergebnisse sind – wie befürchtet – mager. Die CIPRA setzt nun auf die Schweiz, die für die nächsten zwei Jahre den Vorsitz der Alpenkonvention übernimmt. Sie soll der Konvention nach 20 Jahren mit konkreten Umsetzungsprojekten endlich ein Gesicht geben.
Existiert in Medienmitteilungen
Grassauer Appell
Im Rahmen der Alpenwoche in Grassau hat Erwin Rothgang, Präsident von CIPRA Deutschland, den „Grassauer Appell“ an die Bundesumweltministerin Hendricks und die bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf überreicht. Darin erinnern die nationalen Vertretungen der CIPRA aus Deutschland, Österreich und Südtirol an die Grundwerte der Alpenkonvention und mahnen deren verstärkte Umsetzung in den Punkten Raumplanung, Verkehr, Naturschutz und Landschaftspflege, Tourismus und Freizeit sowie Energie an.
Existiert in Meldungen
Bildungstag «BNE»
Bildung für nachhaltige Entwicklung für die Zukunft der Alpen - Workshops und Tagung
Existiert in Veranstaltungen
Nacht der Umwelt
Naturschutz im DAV - früher und heute
Existiert in Veranstaltungen
Für einen starken Alpenraum – Rückblick auf die Alpen.Leben-Tagung am 17. Juni 2014
Existiert in CIPRA / / Alpen.Leben / Alpen.Leben.Projekt.Info
Kaleidoskop von Alpenlandschaften
In Landschaften sind Beziehungen, Erinnerungen und Visionen eingeschrieben. Sie prägen unsere Wahrnehmung und unser Handeln. Die CIPRA zeigt diese Zusammenhänge auf und holt sie ins Bewusstsein. Den Auftakt macht eine interaktive Alpenkarte zum Internationalen Tag der Berge am 11. Dezember.
Existiert in Medienmitteilungen