CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Suchergebnisse

23 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp









Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetisch
AlpInnoCT Abschlusskonferenz
Das Abschlussevent des Projekts AlpInnoCT (Alpine Innovation for Combined Transport) findet am 19. November 2019 in Brüssel statt. Nach intensiven Diskussionen, unzähligen Workshops, Dialogveranstaltungen (für Inputs von allen relevanten Stakeholdern), DIskussionen von Empfehlungen etc. ist es nun an der Zeit für einen Realitäts-Check der Projektergebnisse. Nun können EU-Politiker und Experten mitdiskutieren, sowie auch Sie. Beteiligen Sie sich an der Diskussion!
Existiert in Veranstaltungen
Skilifte: immer neu, immer mehr
Von Zermatt/CH bis Comelico/I: Die Erschliessung neuer Skigebiete geht trotz Klimawandels und eines Überangebots an Pisten und Liftanlagen weiter.
Existiert in Meldungen
Alpenzustandsbericht Tourismus
19.07.2012 - In den bayerischen Alpen herrschen insgesamt gute Voraussetzungen für eine „Ökologisierung“ des Tourismus. Denn, naturnaher Tourismus entwickelt sich zu einem nachgefragten Produkt. Sensibler Umgang mit Natur und Landschaft wird sich in Zukunft zunehmend zu einem Standortvorteil entwickeln. Leider ist diese Erkenntnis noch nicht bei allen Verantwortlichen angekommen.
Existiert in Meldungen
Alpenwanderer - Eine dokumentarische Fußreise von Wien nach Nizza
1800 Kilometer, 119 Tage und zwei Paar Wanderschuhe – Alpenforscher Dominik Siegrist wanderte im Sommer 2017 mit Freunden von Wien nach Nizza. Whatsalp, so der Name des Projekts, war aber deutlich mehr als eine Weitwanderung. So ging es bei der Reise darum, den Zustand der Alpen zu erkunden. Siegrist und seine Mitwandernden sprachen mit Alpen­bewohnern, sie diskutierten mit Umweltaktivisten, trafen Tourismusmana­ger und befragten Forscherkollegen. Immer wieder ging es um die Fragen: Müssen Natur und Tourismus Gegensätze sein? Wie lässt sich die Zerstö­rung des Alpenraums durch Verkehr und Klimawandel aufhalten? Haben junge Menschen noch eine Zukunft in ihrer Heimat? «Alpenwanderer» ist Ausdruck einer großen Liebe, ein stilles Manifest für den Lebens­ und Naturraum Alpen.
Existiert in Publikationen
Mehr Nachhaltigkeit in der EUSALP
Nächste Woche findet in München die Generalversammlung der Europäischen Strategie für die Alpen (Eusalp) statt. Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA wendet sich im Vorfeld mit kritischer Stimme an die zuständigen Ministerinnen und Minister. Denn die Europäische Strategie für die Alpen muss immer wieder als Plattform für Einzelinteressen herhalten. Mit einem Offenen Brief weist die CIPRA auf die Missstände hin und bietet Lösungen an.
Existiert in Meldungen
Komm, wir gehen! Bleib, wir kommen!
Wie Migration und kulturelle Diversität die Gesellschaft in den Alpen prägt: Davon handelt das neue Themenheft SzeneAlpen.
Existiert in Meldungen
Tolmin läutet Alpenstadt-Jahr ein
Die slowenische «Alpenstadt des Jahres 2016» legt einen besonderen Fokus auf die Jugend. Gäste aus allen Alpenländern feierten mit Tolmin.
Existiert in Meldungen
Doppelvernissage «Alpen» des Haupt-Verlags
Alpenwanderer: Keine gewöhnliche Weitwanderung! 1800 km, 119 Tage und zwei Paar Wanderschuhe: Alpenforscher Dominik Siegrist wanderte im Sommer 2017 mit Freunden von Wien nach Nizza. Es ging bei dieser dokumentarischen Fussreise darum, den Zustand der Alpen zu erkunden. So ist ein stilles, eindrückliches Manifest für den Lebens- und Naturraum Alpen entstanden. Auch beim Buch «Ich möchte meine Berge sehen…» – Worte, die dem Bergmaler Giovanni Segantini zugeschrieben werden – geht es um die Vielfalt und Schönheit der Alpen. Der Herausgeber Franz Ebner verfolgt mit sieben Autor/innen die Idee, die Alpen in den Wissensdisziplinen Natur und Kultur, Gesteine, Gewässer, Wälder, Tiere, Pflanzen lebendig und informativ darzustellen. Zwei spannende Buchvorstellungen an einem Abend mit Autor Dominik Siegrist und Herausgeber Franz Ebner Montag, 28. Oktober, 19.00 Uhr, Eintritt frei, inkl. Apéro
Existiert in Veranstaltungen
25 Jahre Alpenkonvention- Ein- und Ausblicke
Ein Vierteljahrhundert „Alpenkonvention“ ist Anlass, sich mit diesem Vertragswerk näher zu befassen. CIPRA Österreich hat namhafte Kenner der Alpenkonvention um ihre persönliche Bilanz und Einschätzung gebeten. Es ist ein interessantes Buch entstanden, das am Montag, den 28. November 2016 in Salzburg der Öffentlichkeit vorgestellt wird.
Existiert in Meldungen
#Alpentourismus
Einsame Bergseen, malerische Ortschaften, unberührte Natur: Die Tourismuswirtschaft in den Alpen vermittelt die immer gleichen Bilder. Im slowenischen Bled zeigt sich beispielhaft, wie Massentourismus das Leben bestimmt. Die CIPRA fragte an ihrer Tagung: Wie die eigene Identität stärken?
Existiert in Meldungen