CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

ReferentInnen der Fachtagung 2015

Annette Jenny

Key note: Was bewegt uns zu umweltfreundlichem Handeln?

Senior Projektleiterin econcept, Schweiz

Annette Jenny studierte Sozialpsychologie, Umweltwissenschaften und Ethnologie an der Universität Zürich und war für verschiedene Tier- und Umweltschutzorganisationen tätig. Seit 2008 arbeitet sie bei econcept AG und leitet als Senior Projektleiterin Forschungsprojekte und Evaluationen im Energie-, Umwelt- und Tierschutzbereich. In ihren Projekten beschäftigt sie sich schwerpunktmässig mit der wissenschaftlichen Konzeption und Durchführung von umweltpsychologischen Interventionsprojekten zur Förderung umweltfreundlichen Verhaltens sowie mit der Begleitung und Evaluation von Kommunikationsmassnahmen und -kampagnen von Verwaltungen, NGOs und Stiftungen.

www.econcept.ch

André Stapfer

Professor für Landschaftsökologie HSR Rapperswil, Schweiz

André Stapfer ist seit 2013 Dozent für Landschaftsökologie sowie Institutspartner im Institut Landschaft und Freiraum an der Hochschule für Technik in Rapperswil. Zuvor war er über zwei Jahrzehnte Mitarbeiter, bzw. Leiter der Natur- und Landschaftsschutzfachstelle des Kantons Aargau. Im Aargau, in einem der am dichtesten besiedelten Kantone der Schweiz, befasste er sich vertieft mit den verschiedensten Themen des Arten- und Lebensraumschutzes sowie des nachhaltigen Umgangs mit Landschaft. Seine mehrjährige Tätigkeit im Gemeinderat ermöglichte ihm engen Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern und deren Interessen und Wertvorstellungen.

www.ilf.hsr.ch/Andre-Stapfer

Duccio Berzi

Präsident Canislupus, Italien

Duccio Berzi studierte Forstwirtschaft und Wildtiermanagement an der Universität Florenz. Im Rahmen von verschieden Projekten in Nord- und Mittelitalien ist er für die Vermittlung in Konflikten zwischen Grossraubtieren und der Viehwirtschaft tätig und bildet zusätzlich Fachpersonal aus. Ausserdem leitet er das Wolf-Monitoring für Teile der Region Toskana. Seit 1999 ist Berzi Präsident von Canislupus Italien, einer gemeinnützigen Organisation, die sich die Information der Bevölkerung über den Wolf zum Ziel setzt und sich für die Konfliktbewältigung zwischen Mensch und Wolf einsetzt.

www.canislupus.it/

Karmen Mentil

Gemeinde Werfenweng, Österreich

Die Gemeinde Werfenweng ist Mitglied der „Alpine Pearls“, die Tourismus mit umweltverträglicher Mobilität verbinden wollen. Werfenweng liegt in den Alpen und versucht seit 20 Jahren umweltverträgliche Mobilität im Tourismus zu forcieren. Dazu wurde das Projekt „SAMO“ (steht für Sanfte Mobilität) entwickelt und umgesetzt.

www.werfenweng.org
www.alpine-pearls.com

Guillaume Richelot

Naturpark Massif des Bauges, Frankreich

Guillaume Richelot hat einen Masterabschluss in Raumplanung und ist seit fünf Jahren als Beauftragter für Outdoor-Sportarten und Motorfahrzeuge beim regionalen Naturpark Massif des Bauges/F beschäftigt. An der Schnittstelle zwischen Weiterentwicklung von Natursportarten und dem Schutz natürlicher Lebensräume, setzt er zahlreiche Massnahmen zur Abstimmung und zum Austausch zwischen den beiden Bereichen um. Zuvor war Richelot 10 Jahre lang in der Tourismusförderung tätig und beschäftigte sich mit den Themen der sanften Mobilität und Freizeitgestaltung.

www.parcs-naturels-regionaux.fr