Benutzerspezifische Werkzeuge

      Suchfilter  

    Medienberichte zu Alpenthemen

    Nationalrat will keine Alpenkonvention. Ein falscher Entscheid!

    Ein Kommentar von Jakob Gantenbein, 11.12.2009 im Hochparterre

    Der Nationalrat hat heute morgen entschieden, die Protokolle zur Alpenkonvention nicht zu ratifizieren. Mit 97 gegen 94 Stimmen! Die Schweiz soll offensichtlich von allen Beziehungen zur Welt abgeschnitten werden. Sogar die ureigenen Themen und Interessen, wie der pflegliche Umgang mit den Alpen meint man alleine entscheiden zu können. Das ist betrunken vor eigener Schönheit und Grösse. Es ist eine Ohrfeige nicht nur für die Nachbarn, sondern auch für die Schweizer Berggebiete. Trotz ermunternden Aufrufen verschiedener ihrer Vertreter hält es der Nationalrat nicht für notwendig, den Anträgen der Gebirgskantone und Organisationen wie Bauernverband, Tourismusverband oder Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete zu folgen. Auch den vehementen Aufruf im «Lautsprecher» der aktuellen Ausgabe von Hochparterre wollte nur eine knappe Minderheit der Parlamentarier hören und ihm folgen. Der Entscheid hat weder Vernunft, noch sachliche Grundlage. Die Politik von Kantonen und Bund entspricht in wesentlichen Teilen den Postulaten der Konvention. Vielfältige Gesetze sichern den Standard ab. Sie werden entwickelt. Alpenweit.

    gesamter Kommentar