Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Position

Verkehrsprotokoll am Ziel - Alpenkonvention harrt der Umsetzung

Zillertaler Alpen

Drei Viertel der Gemeindefläche von Brandberg liegen im Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen. http://www.alpenverein.or.at

Nach der Unterzeichnung des Verkehrsprotokoll der Alpenkonvention an der 6. Alpenkonferenz 2000 fordert die CIPRA International, dass mit der Umsetzung der Alpenkonvention begonnen wird und bis 2002 bestimmte Bedingungen erfüllt werden: So sollen konkret unter Einbezug von Gebietskörperschaften und NGOs länderübergreifende Projekte begonnen und finanzielle Mittel dafür zur Verfügung gestellt werden. Der ständige Ausschuss der Alpenkonvention soll auf Anliegen und Bedürfnisse der Bergbevölkerung rasch und effizient reagieren. Fehlende Protokolle sollen im Entwurf vorliegen, die unterzeichneten Protokolle ratifiziert sein und von allen Vertragsparteien regelmässig über die Umsetzung informiert werden. Details für das Ständige Sekretariat sollen geklärt, die Institution für die Alpenbeobachtung bezeichnet und die Prioritäten für das Monitoring formuliert sein.

Sprache

de, fr, fr, sl

Verabschiedet von

CIPRA

Verkehrsprotokoll am Ziel - Alpenkonvention harrt der Umsetzung — 16Kb
Die Alpenkonvention ist trotz aller Mängel bislang das konkreteste und fortgeschrittenste Projekt für die nachhaltige Entwicklung einer Grossregion. An der 6. Alpenkonferenz vom 30./31. Oktober in Luzern wurde das Verkehrsprotokoll nach 10 Jahren Verhandlung unterzeichnet. Nun kann die Umsetzung beginnen. Nun muss sie beginnen.