Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Wintertourismus – eine Destination gestaltet den Wandel

«Wie weiter mit dem Wintertourismus?» fragt sich CIPRA International. © Johannes Gautier

Welche Herausforderungen kommt auf den Wintertourismus in Zeiten von Klimawandel und verändertem Gästeverhalten zu? Die CIPRA zeigt anhand einer fiktiven Destination mögliche Entscheidungswege und deren Folgen auf. Ein Web-Dossier und ein Positionspapier ergänzen die interaktive Präsentation.

Winterdestinationen in den Alpen sind gefordert: Die Winter werden kürzer, die Schneedecken dünner, die Kosten für Infrastruktur und Marketing steigen. Die Gäste kommen weniger zahlreich, und sie wollen nicht nur Ski fahren, sondern auch Schneeschuh laufen, wellnessen, Konzerte besuchen, lokale Spezialitäten geniessen. Dies erfordert eine Neu-Ausrichtung des Angebots, manchmal aber auch eine Abkehr vom Tourismus und die Suche nach Alternativen.  

Welche Herausforderungen sich auf diesem Weg stellen, zeigt die CIPRA anhand der interaktiven Präsentation «Wintertourismus – eine Destination gestaltet den Wandel» auf. Eine fiktive Tourismusdestination prüft exemplarisch verschiedene Ideen und Möglichkeiten, wie sie die Zukunft gestalten kann und welche Auswirkungen ihre Entscheidungen auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft haben. Die Präsentation wurde im Rahmen des Projekts alpMonitor erarbeitet. Dieses zeigt anhand von fünf Handlungsfeldern kommende Herausforderungen und Chancen für die nachhaltige Entwicklung in den Alpen auf.

Fragen, mit denen sich immer mehr Tourismusdestinationen im Alpenraum auseinandersetzen müssen, greift die CIPRA im Web-Dossier «Winterourismus in den Alpen» auf. Weiterführende Informationen zu künstlicher Beschneiung, Gästeverhalten und vielem mehr runden das Dossier ab. Im Positionspapier «Sonnenwende im Wintertourismus» legt die CIPRA dar, warum es eine Wende braucht. Sechs Forderungen zeigen den dringlichen Handlungsbedarf auf.

 

Quellen und weitere Informationen:

www.cipra.org/de/alpmonitor/tourismus, www.cipra.org/de/positionen, www.cipra.org/de/dossiers/wintertourismus