Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Verdiente Alpenfreunde

Erwin Rothgang mit der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf (rechts) und der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesumweltministeriums, Rita Schwarzelühr-Sutter (links), bei der Ehrung. © Eleana Hegerich

Die Sonderbriefmarke «Die Alpen-Vielfalt in Europa» ist dem Engagement der AlpenschützerInnen gewidmet. Auch Erwin Rothgang, Präsident von CIPRA Deutschland, wurde geehrt.

Erwin Rothgang, Präsident von CIPRA Deutschland, und neun weitere UmweltschützerInnen wurden für ihr Engagement für den Erhalt der Alpen geehrt. Dazu gehört auch Rudi Erlacher, geschäftsführender Vorsitzender des «Vereins zum Schutz der Bergwelt» und Vizepräsident des Deutschen Alpenvereins, beide Mitgliedsorganisationen bei CIPRA Deutschland. Die bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf übergab ihnen Ende Juni zusammen mit der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter, ein Album der Sondermarke «Die Alpen – Vielfalt in Europa».

Diese Sondermarke war aus Anlass der Deutschen Präsidentschaft der Alpenkonvention Anfang Juni erschienen. Herausgeber ist das deutsche Bundesfinanzministerium. Neben dem Portowert wird beim Erwerb der Marken ein Zuschlag von 30 Cent fällig. Die Erlöse aus diesem Zuschlag kommen Projekten zu Gute, die sich dafür einsetzen, dass die wirtschaftlichen Interessen der Region mit den ökologischen Erfordernissen in Einklang gebracht werden – ganz im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Quellen und weitere Informationen: www.cipra.org/de/news/fuer-engagement-geehrt, www.bmub.bund.de/presse/pressemitteilungen/pm/artikel/auszeichnungen-an-verdiente-alpenschuetzer/?tx_ttnews%5Bswords%5D=Sondermarke&tx_ttnews%5BbackPid%5D=103&cHash=b17f123e02645c373376fc5e0e3f4260

abgelegt unter: ,