Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Veränderung anstossen für lebenswerte Alpen

Was brauchen die BewohnerInnen der Alpen, damit sie ihr Leben nachhaltig gestalten? Die CIPRA gibt Antworten darauf an ihrer Jahresfachtagung 2015. © David Trilling

Was braucht es für ein gutes Leben in den Alpen? Welche Veränderungen auf gesellschaftlicher und politischer Ebene sind dafür notwendig? Am 25. und 26. September 2015 gibt es Antworten bei der CIPRA-Jahresfachtagung in Ruggell/LI.

Entwicklung braucht Veränderung, auf individueller wie auch auf gesellschaftlicher Ebene. Das bedeutet, alte Gewohnheiten loszulassen und Neues zu wagen, um neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu gewinnen. Wie umweltfreundliches Verhalten gefördert wird, erzählt die Schweizerin Annette Jenny, Senior Projektleiterin bei econcept AG, in ihrem Vortrag über Erkenntnisse der Umweltpsychologie an der CIPRA-Jahresfachtagung 2015 «Handle für den Wandel! Damit es nicht bei Absichtserklärungen bleibt» im liechtensteinischen Ruggell.

Im Dialog mit André Stapfer von der Hochschule für Technik in Rapperswil/CH und dem Wolfsexperten Duccio Berzi aus dem Appenin/I wird über veränderte Praxis im Natur- und Umweltschutz diskutiert. Zu welchen Veränderungsprozessen nachhaltige Verkehrsmittel in der Gemeinde Werfenweng/A geführt haben, erzählt der Bürgermeister Peter Brandauer. Wie Verhaltensänderungen bei Natursportlern in alpinen Berggebieten zu verwirklichen sind, berichtet Jean-Francois Lopez vom Naturpark Massif des Bauges aus Frankreich. Jugendliche erzählen von ihren Erfahrungen mit nachhaltigem Reisen in den Alpen im Rahmen des Projektes Youth Alpine Express.

Am Markt der Initiativen gibt es die Gelegenheit zum Austausch mit Menschen aus dem Rheintal, die sich für einen suffizienten Lebensstil einsetzen. Am Samstag nähern sich die Teilnehmer dem Thema «Veränderung» an drei Exkursionen.

Das aktuelle Programm, Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter www.cipra.org/de/jf2015 . Anmeldeschluss ist der 31.8.2015.

Quelle: http://www.cipra.org/de/jf2015