CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Textilfreie Alpendurchquerung: whatsalp nude

whatsalp nude - die letzte Abkühlung vor dem Start. © whatsalp

Dass die Durchschnittstemperaturen in den Alpen steigen, ist eine nackte Tatsache. Darauf zielt das neue Projekt «whatsalp nude» ab, eine von der CIPRA organisierte Nacktwanderung quer durch die Alpen – grenzen- und hüllenlos.

Bereits 2017 durchquerte eine Wandergruppe die Alpen von Ost nach West und dokumentierte dabei den Wandel der Alpenregionen. In diesem Jahr geht das Projekt «whatsalp» einen Schritt weiter. Eine Gruppe von Nacktwandernden um Christian Baumgartner, Vize-Präsident von CIPRA International, startet diesen Sommer in Nizza/F und geht nur mit Bergschuhen bekleidet bis nach Wien/A. Für das textilfreie Abenteuer über 1800 Kilometer sind bereits zahlreiche Voranmeldungen eingelangt. Unterwegs trifft die Gruppe auf Gleichgesinnte, begeht offizielle Nacktwanderwege und sucht den Austausch.

«Die Alpen erlebt man am unmittelbarsten und hautnah beim Nacktwandern. Die Grenzen zwischen Mensch und Natur verschwimmen», erklärt Christian Baumgartner. «Und wie besser auf die steigenden Temperaturen und den Klimawandel hinweisen, als auf diese enthüllende Art und Weise?» Wer Lust und Laune hat, mitzuwandern und ein nacktes Zeichen für den Klimaschutz zu setzen, kann sich unter alpmedia@cipra.org anmelden und informieren.

www.cipra.org/de/whatsalp

abgelegt unter: