Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Südtirol verpflichtet sich auf Gemeinwohl

Schlanders/IT im Vinschgau: Die Region hat sich der ökologischen Nachhaltigkeit und sozialen Gerechtigkeit verpflichtet. © Christian Lendl, flickr

Gemeinwohlökonomie liegt im Trend, auch in den Alpen. Südtirol macht nun Nägel mit Köpfen.

Wesentliche Ziele einer auf Gemeinwohl ausgerichteten Wirtschaft sind: hohe Lebensqualität, Menschenwürde, globale Fairness und Solidarität. Eine wichtige Rolle spielen ökologische Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit. Traditionelle alpine Strukturen wie regionale Kreisläufe, ein dezentrales Wirtschaftssystem und Ehrenamt sollen gestärkt werden.

Im Januar 2014 schlossen sich die Südtiroler Gemeinden Laas, Mals, Latsch und Schlanders zur Gemeinwohlregion Vinschgau zusammen, um diese Vorsätze zu verwirklichen. Der Bürgermeister Helmut Fischer aus Latsch dazu: «Wir haben unseren Status quo analysiert, gesehen wo wir unsere Stärken und Schwächen haben. Nun geht es an die Umsetzung.» Nun zieht ganz Südtirol nach. Im Dezember 2014 beschloss der Südtiroler Landtag drei Massnahmen, um Gemeinwohl in der Region besser zu verankern:  Erstens sollen Förderrichtlinien an eine gemeinwohlorientierte Wirtschaftsweise angepasst werden, zweitens will das Land bei öffentlichen Aufträgen gemeinwohlorientierte Unternehmen bevorzugen und drittens Gemeinwohl-Gemeinden besonders fördern.

Bereits jetzt steht in zahlreichen Schulen Gemeinwohlökonomie (GWÖ) auf dem Lehrplan. Darüber hinaus soll in Zusammenarbeit mit der Europäischen Akadmie Bozen EURAC ein regionaler Wohlstandsindikator ausgearbeitet werden. Damit hat Südtirol eine Vorreiterrolle im Alpenraum. Und kommt seinem Ziel «begehrteste Lebensraum Europas» ein Stückchen näher.

Auch im übrigen Alpenraum ist Gemeinwohl ein Thema. In der Schweiz wurde 2014 der nationale GWÖ-Verband gegründet. In der Steiermark/A, hat die Gemeinde Übelbach einstimmig die Erstellung einer Gemeinwohlbilanz beschlossen, weitere steirische Gemeinden sind an diesem Modell interessiert. Auch Salzburg/A hat Ambitionen, Gemeinwohlregion zu werden.

Quellen und weitere Informationen:

http://www.landtag-bz.org/de/aktuelles/pm-fraktionen-aktuell.asp?aktuelles_action=4&aktuelles_article_id=480155

https://www.ecogood.org/allgemeine-infos/aktuelles/neuigkeiten/suedtiroler-landtag-beschliesst-paket-zur-gemeinwohl

Newsletterarchiv: http://us4.campaign-archive2.com/home/?u=c89843db321542c4b959f65b2&id=10fec21af7