Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Startschuss für den Konsultationsprozess zur makroregionalen Alpenraumstrategie!

Die Europäische Kommission hat gestern, den 16. Juli 2014, die öffentliche Konsultation zur makroregionalen Alpenraumstrategie der EU eingeleitet.

Sowohl Privatpersonen als auch Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen sowie regionale und lokale Behörden aller EU-Mitgliedstaaten sind dazu aufgefordert, zu den drei in der Resolution von Grenoble festgelegten Maßnahmebereichen ("Säulen"/"pillars") Stellung zu nehmen:

1. Verbesserung von Wettbewerbsfähigkeit, Wohlstand und Kohäsion im Alpenraum

2. Gute Erreichbarkeit und gute Verkehrsanbindungen für alle BewohnerInnen des Alpenraumes

3. Ökologische Nachhaltigkeit und Attraktivität des Alpenraumes

Mithilfe eines Online-Fragebogens sollen die Standpunkte der verschiedenen InteressenvertreterInnen zu den Schwerpunkten innerhalb der drei Säulen ausgelotet sowie konkrete Projekt-Vorschläge und Ideen in Sachen Projektfinanzierung und Governance der makroregionalen Region gesammelt werden, um die Strategie auf eine realistische Grundlage zu stellen und die Bedürfnisse der BewohnerInnen der Alpenregion zu berücksichtigen.

Die gesammelten Beiträge werden am 1. und 2. Dezember 2014 bei einer Stakeholder-Konferenz in Mailand diskutiert und in die Vorbereitungsarbeit zum finalen Strategiepapier miteinbezogen.

Stellungnahmen sind bis 15. Oktober 2014 möglich.

Die CIPRA wird in ihrer Stellungnahme den Mehrwert der Alpenkonvention innerhalb der makroregionalen Strategie hervorkehren. Die Vorschläge der CIPRA zu thematischen Fokussierungen innerhalb der drei Säulen von Grenoble finden Sie hier.

Nutzen auch Sie Ihr Stimmrecht und nehmen Sie – im Sinne eines lebenswerten Alpenraumes – am Konsultationsprozess teil!

>> Zur Konsultation