Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Oh...

… die öffentlichen Verkehrsmittel werden immer grüner, sauberer, nachhaltiger.

Das bringt ungemeine Vorteile für den Einzelnen und besonders für Pedalritter. In der italienischen Provinz Trient hat die Personenbeförderung mit Rikschas seit Mai 2015 den offiziellen Status eines individuellen öffentlichen Verkehrsmittels. Das heisst: Die Rikscha ist einem Taxi oder Mietauto gleichgestellt. Seit vergangenem Jahr erkennt auch das italienische Strassenverkehrsgesetz die Rikscha als Verkehrsmittel an. Schneemobile hingegen kommen im Codex noch immer nicht vor, in vielen Teilen der Alpen fehlt es auch an Regelungen für Motorräder, Geländefahrzeuge oder Quads. Damit können diese Fortbewegungsmittel nicht reglementiert, ihre FahrerInnen nicht bestraft werden. Bei der Rikscha ist dies nun anders. Sie ist nun – auch wenn allein mit menschlicher Muskelkraft, schweisstreibend, ohne schädliche Klimagase und mit Pedalsystem angetrieben – ein volles Mitglied der Familie der Verkehrsmittel. Strafzettel garantiert.

Quelle und weitere Informationen: http://www.uffstampa.provincia.tn.it/csw/c_stampa.nsf/#comunicato&id=7939CD963935213DC1257E4300305C20 (it)