Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Global denken, lokal handeln

Mit tatkräftiger Unterstützung: Neue Projektideen entstehen.

Mit tatkräftiger Unterstützung: Neue Projektideen entstehen. © CIPRA Frankreich

CIPRA Frankreich. Die europäische Strategie für die Alpen (Eusalp) sucht Antworten auf Herausforderungen wie den demografischen Wandel, wirtschaftliche Globalisierung, Klimawandel oder Energiewende.

CIPRA Frankreich und die französische Vertretung der «Allianz in den Alpen» haben die Einladung der Eusalp, Umsetzungsprojekte vorzuschlagen, angenommen. Im Juni 2016 versammelten sie 40 AkteurInnen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Bourg d‘Oisans im Departement Isère, Frankreich. Zwölf neue Projektideen wurden geboren, festgehalten und in einer Broschüre veröffentlicht. Zum Beispiel sollen interdisziplinäre Ausbildungsgänge entwickelt werden, in denen Natur- und Geisteswissenschaft verbunden sind. So könnten Themen wie die Energiewende im Alpenraum aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und besser umgesetzt werden.

Kurz darauf beteiligte sich CIPRA Frankreich an einer Sitzung der französischen Arbeitsgruppe zur europäischen Strategie für die Alpen, die vom Kommissariat für die Gleichstellung der Gebiete organisiert wurde. Dort wurden die entwickelten Projektideen präsentiert – die politischen VertreterInnen der drei Eusalp-Regionen Franche-Compté, Auvergne Rhône-Alpes und Provence Alpes Cote d’Azur, die Nutzen aus solchen Projektideen ziehen könnten, blieben jedoch der Sitzung fern. Wie kann auf Gemeinde- und Regionsebene das Bewusstsein für die Wichtigkeit einer Beteiligung an europäischen Politikprozessen gestärkt werden? CIPRA Frankreich denkt und handelt weiter – mit globaler Perspektive und lokalem Verantwortungsbewusstsein.

www.cipra.org/frankreich