Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Fliegen gegen den Gletscherschwund

Der Pilot Matevž Lenarčič fliegt in seinem Ultraleichtflugzeug über die Alpen. © Mitja Ličar

Ein Pilot, ein Flugzeug und jede Menge black carbon - ein slowenisches Projekt macht mithilfe eines Ultraleichtflugzeugs auf die Klimaerwärmung und den Gletscherschwund aufmerksam.

Slowenien – Malta – Spanien – Italien – Slowenien – Zypern – Griechenland – Slowenien. In insgesamt acht Etappen flog der slowenische Langstreckenpilot  Matevž Lenarčič im Frühling 2017 den Mittelmeerraum ab, um die Konzentration und Verbreitung des klimaaktiven Feinstaubpartikels black carbon in der Luft aufzuzeichnen. Die Expedition ist Teil des Projekts GreenLight WorldFlight «Aviation for Science» und erforscht die Auswirkungen von black carbon auf den Gletscherschwund.

Black carbon bezeichnet Feinstaubpartikel, die bei der unvollständigen Verbrennung von fossilen Brennstoffen, Biokraftstoff und Biomasse entstehen. Es ist ein wichtiger Bestandteil von Russ und hat die Eigenschaft, Hitze in der Atmosphäre zu speichern und sich und die Luft dadurch zu erwärmen. Griša Močnik, leitender Forscher des Projekts, betont: «Black carbon ist nach Kohlendioxid der zweitgrösste vom Menschen produzierte Verursacher der Klimaerwärmung.» Lagert black carbon sich auf Schnee, Eis oder Gletschern ab, beschleunigt es ihr Schmelzen.

Nach den beiden Polarregionen sind Gletscher die drittgrösste Eismasse weltweit. Dementsprechend haben sie eine enorme Bedeutung für das globale Klima und die Wasserversorgung umliegender Gebiete. Mit dem Projekt möchten Lenarčič und sein Team das Bewusstsein für die Auswirkungen von black carbon auf den Gletscherschwund und die Erderwärmung erhöhen und so zum Schutz unserer Gletscher und des Klimas beitragen. Neben der Erhebung von Daten besteht das Ziel des Projekts vor allem darin, die bisher stark unterschätzten Auswirkungen von black carbon bekannt zu machen und Initiativen zu dessen Emissionsreduktion zu motivieren.

 

Quellen und weitere Informationen:

www.worldgreenflight.com (en) , blogs.ei.columbia.edu/2016/03/22/the-damaging-effects-of-black-carbon (en) , www.deutschlandfunk.de/unterschaetzte-partikel.676.de.html?dram:article_id=234658