Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

CIPRA und Alpenkonvention: eine fruchtbare Zusammenarbeit

Fruchtbare Zusammenarbeit: In ihrem Jahresbericht 2015 beleuchtet CIPRA International gemeinsame Aktivitäten mit der Alpenkonvention. Illustration: Johannes Gautier

Ein Architekturwettbewerb, eine Klimatagung, Aktivitäten mit Jugendlichen: Vieles verbindet die CIPRA mit der Alpenkonvention. Einen Einblick bietet der aktuelle Jahresbericht von CIPRA International.

In Markus Reiteres Büro in Innsbruck, Österreich, hängt ein Bild, das von einer lustvollen und nachhaltigen Reise erzählt. Der Generalsekretär der Alpenkonvention hat es, wie andere VertreterInnen der Alpenkonvention, im Juni 2015 an der Expo in Mailand erhalten. Gestaltet wurde es von Jugendlichen des CIPRA-Projekts «Youth Alpine Express» aus Materialien, die sie auf ihrer Reise dorthin gesammelt haben. Abfall, würden manche sagen. Wertstoff, meinen andere. Als Botschaft taugen die Bilder allemal: «Reduce, reuse, recycle – reduziere, verwerte wieder, erneuere!» Im Jubiläumsjahr der Alpenkonvention ist diese Botschaft wichtiger denn je, sind die Alpen mit ihren reichhaltigen natürlichen Ressourcen in der heutigen Zeit doch besonders unter Druck.

25 Jahre nach der Lancierung der Alpenkonvention zieht CIPRA International Bilanz in ihrem aktuellen Jahresbericht. Vieles wurde erreicht. So hat sich die Alpenkonvention, nicht zuletzt dank Vermittlung der CIPRA, der Jugend geöffnet. Andere Herausforderungen harren indes einer Lösung und sind heute akuter denn je: Der Klimawandel beispielsweise stellt gängige Wirtschafts- und Tourismusmodelle in Frage. Antworten darauf könnten unter anderem mit der Vermittlung der Alpenkonvention gefunden werden, die dank der internationalen Zusammenarbeit über mannigfaltige Kontakte und Expertisen verfügt. Sie inspirierte im letzten Vierteljahrhundert bereits zahlreiche Aktivitäten und Initiativen. Bei vielen dieser war oder ist die CIPRA beteiligt, so bei einer Klimatagung für Gemeinden oder beim alpenweiten Architekturwettbewerb «Constructive Alps» – nachzulesen im Jahresbericht 2015 von CIPRA International.

www.cipra.org/de/cipra/international/publikationen/jahresberichte

www.cipra.org/de/medienmitteilungen/die-cipra-ist-der-veraenderung-auf-der-spur

abgelegt unter: ,