CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Biberbau gewinnt Architekturpreis

Zu 100 Prozent kompostierbar: Der Biberbau als Inbegriff nachhaltiger Baukunst. © Wald1siedel_Wikimedia Commons

Der Architekturpreis «Constructive Alps» geht 2018 erstmals an einen Biberbau.

«Wir wollten ein Zeichen gegen die inflationäre Verwendung des Nachhaltigkeitsbegriffes setzen», begründet die internationale Jury ihre Entscheidung für den Biberbau. «Heutzutage wird viel graue Energie aufgewendet, um Gebäude zu errichten, die dann als besonders energieeffizient vermarktet werden».

Regionale Wertschöpfung stand beim Biberbau an erster Stelle bei der Konstruktion. So kamen ausschliesslich Schwemmholz, Lehm und Steine aus der unmittelbaren Umgebung zum Einsatz. Die Schichtbauweise bewirkt eine Stabilität, die es nahezu mit Stahlbeton aufnehmen kann und dennoch die Flexibilität von Holz aufweist. Zudem nutzen innenliegende Wände aus Lehm dessen natürliche Isolationsfähigkeit und Atmungsaktivität.

CIPRA International hat bereits Interesse am Biberbau bekundet. «Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen und unsere Büroräumlichkeiten in Einklang mit sozialen, kulturellen und ökologischen Aspekten bringen», sagt CIPRA-Geschäftsführer Andreas Pichler. Der Biberbau sei dafür perfekt. Die grössten Herausforderungen sind die bisher noch fehlende Internetverbindung und der allgegenwärtige Fischgeruch.

abgelegt unter: