Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Binding-Preis 2013 für Buchenwald

Der mit 50'000 CHF dotierte Grosse Binding Preis geht an Andreas Speich (links) und Hans Dieter Knapp. © Klaus Schädler

Einer der wichtigsten Naturschutz-Preise geht dieses Jahr an Personen, die sich jahrelang für den Wald stark gemacht haben. Eine Auszeichnung erhalten auch junge und kreative Projekte.
Erstmals teilen sich 2013 mit Hans Dieter Knapp und Andreas Speich zwei Gewinner den Grossen Binding-Preis. Die Auszeichnung ehrt deren Einsatz für den Erhalt des stark gefährdeten europäischen Buchenwalds. Der Deutsche Hans Dieter Knapp hat massgeblich dazu beigetragen, dass der bedrohte Wald in Deutschland, der Ukraine und der Slowakei heute zum UNESCO-Welterbe zählt. Der Schweizer Andreas Speich war als Initiant des Zürcher Naturwald-Reservats Sihlwald Vordenker für die Schweizer Naturerlebnisparks.
Die Binding-Stiftung vergibt seit 1986 einen der wichtigsten Preise im europäischen Naturschutz, den Grossen Binding-Preis. In diesem Jahr würdigt die Stiftung besonders auch junge Projekte und innovative Ideen: Ein Kleiner Binding-Preis ging an "Bodenfreiheit - Verein zur Erhaltung von Freiräumen" in Vorarlberg/A. Die Organisation setzt sich für den Erhalt unbebauter Flächen in Siedlungsgebieten ein. Michaela Hogenboom Kindle und Elias Kindle aus Liechtenstein erhielten eine Auszeichnung für ihren Verein "Symbiose", der die Vision einer verbundenen und zukunftsfähigen Gesellschaft im Rheintal verfolgt. Der fünfte vergebene Preis ging an Angelo Andina für seine regionalen Initiativen im Unterengadin.
Quelle und weitere Informationen: www.binding.li/html/binding-preis1.html , www.symbiose.li/, www.bodenfreiheit.at/