Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Teure Autobahnvignette unerwünscht

Autobahn Vignette

Der Schweizer Verkehrs-Club und die Alpen-Initiative mobilisieren gegen eine Preiserhöhung der Autobahnvignette. © dome1990 / flickr.com

Der Verkehrs-Club der Schweiz macht gegen die erhebliche Verteuerung der Autobahnvignette mobil. Damit will er neue Autobahnprojekte wie eine zweite Röhre am Gotthard-Strassentunnel verhindern.
Fahren auf Schweizer Autobahnen soll ab 2015 deutlich teurer werden: Die Vignette soll von heute 40 auf 100 Franken angehoben werden. Dagegen wehrt sich nun, neben dem autofreundlichen rechtsbürgerlichen Lager, der Verkehrs-Club der Schweiz VCS und sammelt Unterschriften für ein Referendum. Die Preiserhöhung würde 300 Millionen Franken im Jahr zusätzlich in die Staatskasse bringen. "Damit würden Gelder auf Vorrat für den Bau unnötiger Autobahnen angehäuft und für eine zweite Gotthard-Strassenröhre beiseite geschafft." Die Vignette sei ausserdem nicht das richtige Instrument, um Verkehr zu vermeiden, so der VCS. Denn ihr Preis ist im Unterschied zu einer CO2-Abgabe auf Treibstoffen unabhängig davon, ob Autofahrende viel oder wenig unterwegs sind.
Die Schweizer Regierung hatte den Bau einer zweiten Tunnelröhre am Gotthard-Strassentunnel vorgeschlagen, damit die bestehende Röhre saniert werden kann. Zahlreiche Organisationen kritisieren, dass günstigere und nachhaltigere Alternativen abgelehnt werden. Damit würden die in der Verfassung festgeschriebene Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene zunichte gemacht und die grossen Investitionen der neuen Bahnverbindung NEAT entwertet. Im April hatte daher die Alpen-Initiative - sie lehnt eine Anhebung der Autobahngebühr ebenfalls ab - gemeinsam mit 30 Organisationen über 68'000 Unterschriften gegen eine zweite Röhre gesammelt. Stimmt das Parlament wie die Regierung für eine zweite Röhre, soll auch hierzu das Referendum ergriffen werden.
Quellen und weitere Informationen: www.verkehrsclub.ch/de/online/medien, www.alpeninitiative.ch/alpeninitiative
abgelegt unter: