Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Wolf: Frankreich will abschiessen, Schweiz feiert Nachwuchs

Wölfe, Wolf

Wolfsrudel: Konflikte mit den Menschen können weniger werden, denn die Tiere werden standorttreuer und jagen als Gruppe effizienter Wildtiere. © © *Michelle*(xena2542) / www.flickr.com

In der Schweiz freut man sich über den ersten Wolfnachwuchs. Aber wo hat der Wolf Platz? Ein Nationalpark im Süden Frankreichs hat darüber eine Debatte losgetreten - mit Folgen für die Alpen.
Im September gab es an der Grenze der Kantone Graubünden und St. Gallen die ersten Schweizer Wolfwelpen. Vor 150 Jahren verschwand der Wolf aus der Schweiz, 1995 wurden die ersten Tiere wieder nachgewiesen. Im Vergleich zu den französischen und italienischen Südalpen dauerte es aufgrund der restriktiven Politik sehr lange, bis die Schweizer Wölfe Nachwuchs bekamen und damit ein Rudel bildeten, so die Organisation "Gruppe Wolf Schweiz". Die Rudelbildung ist, so die Organisation weiter, für den Menschen positiv: Wölfe jagen in Gruppen effizienter als einzelne Tiere, wodurch der Druck auf Nutztierherden zurückgeht. Auch leben sie in einem fixen Revier, was den Herdenschutz erleichtert.
In den französischen Alpen war die Rückkehr des Wolfes bisher erfolgreich. Mitte Oktober hat nun der Verwaltungsrat des Nationalparks Cévennes in Südfrankreich mit grosser Mehrheit beschlossen, dass der Wolf mit der im Park betriebenen Viehhaltung nicht vereinbar sei - und will sogar in der Kernzone des Parks Verteidigungsschüsse abfeuern dürfen. Zwei Organisationen für Landwirte haben darauf auch die in den Alpen gelegenen Schutzgebiete Nationalpark Vanoise und Regionalparks Bauges und Chartreuse aufgefordert, dem Beispiel des Nationalparks Cévennes zu folgen. Wo aber hat das international geschützte Tier seinen Platz, wenn nicht in Schutzgebieten?
Quelle und weitere Informationen: www.oncfs.gouv.fr/IMG/pdf/Bulletin_Reseau (fr), http://gruppe-wolf.ch/dateien/Medienmitteilungen, www.pronatura.ch/wolf, www.lemonde.fr/planete/article/2012/11/03 (fr)