Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Lecco ist "Alpenstadt des Jahres 2013"

Lecco_dai_Piani_d'Erna_c_Pytt,wikipedia_cc.jpg

Lecco, Alpenstadt des Jahres 2013: Sensibilisierung der Bevölkerung für die Ressource Wasser. © Pytt/ wikimedia.org

Lecco, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Lombardei, trägt 2013 den Titel "Alpenstadt des Jahres". Die Stadt erhält die Auszeichnung vor allem für ihre Vorbildfunktion in Sachen Mülltrennung und innerstädtische Mobilität. Und sie hat in ihrem Alpenstadt-Jahr viel vor.
Die Stadt mit rund 50'000 Einwohnern am Como-See ist Klassenprimus in Sachen Mülltrennung und Mobilität. Die Jury des "Vereins Alpenstadt des Jahres" hebt in ihrem Bericht weiter lobend den Anspruch von Lecco hervor, seine Bewohner für einen umsichtigeren Umgang mit der Ressource Wasser zu sensibilisieren und so weniger Trinkwasser zu verschwenden.
Lecco wird 2013 unter anderem die Neuorganisation des öffentlichen Verkehrssystems angehen sowie die Renaturierung und Aufwertung seiner Gewässer anpacken. Stadt und Wasser ist auch Thema einer internationalen Konferenz, mit der Lecco im Frühjahr 2013 sein Alpenstadt-Jahr offiziell eröffnen wird.
"Alpenstadt des Jahres", das ist nicht die erste Auszeichnung, die Lecco verliehen wird. Die italienische Umweltschutzorganisation Legambiente hat Lecco 2011 zum Primus unter den Hauptstädten der lombardischen Provinzen in Sachen Mülltrennung erklärt. Im selben Jahr erhielt Lecco auch den Greenaward Coreco als vorbildhafteste Stadt in Norditalien beim Recyling von Glas.
Städte im Alpenraum, die die Interessen von Wirtschaft, Umwelt und Sozialem gleichberechtigt und vorbildlich in ihrer Gemeinde umsetzen, ganz im Sinne der Alpenkonvention, werden seit 1997 von einer internationalen Jury zur "Alpenstadt des Jahres" gekürt. Diesjährige Alpenstadt des Jahres ist Annecy, Hauptstadt der französischen Provinz Haute-Savoie.
Quelle und weitere Informationen: www.alpenstaedte.org/de/presse, www.alpenstaedte.org/de/aktuell/news/4600
abgelegt unter: