Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Bruno Stephan Walder ist neuer CIPRA-Geschäftsführer

Bruno Walder

Bruno Stephan Waldner: "Ich sehe mich in einer vermittelnden Rolle". © Martin Walser

Die Bewohner des Alpenraums sollen sich wieder stärker miteinander verbunden fühlen. Dies wünscht sich der neue Geschäftsführer von CIPRA International, Bruno Stephan Walder.
Dass ihm der Schutz und die nachhaltige Entwicklung des Alpenraums am Herzen liegen, erschliesst sich bereits aus der Biografie von Bruno Stephan Walder: Zuvor in leitender Funktion beim Schweizer Bundesamt für Umwelt tätig, konnte der 58-Jährige einige Meilensteine setzen in der Umweltpolitik des Alpenlandes. Auch privat fühlt sich der neue Geschäftsführer von CIPRA International den Alpen verbunden, wohnte er doch in den letzten 30 Jahren im Engadin und im Berner Oberland. "Seit meiner Kindheit bewege ich mich gerne und oft in den Alpen."
Die Menschen in den Alpen sollen ihre Entwicklung in eigener Verantwortung führen können, wünscht sich Bruno Stephan Walder. "Ich finde es wichtig, dass sie sich gemeinsam mit den Menschen in den umliegenden Städten für Lösungen einsetzen." Die CIPRA mit ihrer Erfahrung könne hier kompetent vermitteln. In dieser vermittelnden Rolle sieht er auch sich als CIPRA-Geschäftsführer. Bruno Stephan Walder nimmt seine Tätigkeit am 1. Mai auf. Er folgt auf den langjährigen Geschäftsführer Andreas Götz, der sich selbständig macht.
Quelle und weitere Informationen: www.cipra.org/de/CIPRA/cipra-international, www.cipra.org/de/presse/medienmitteilungen, www.youtube.com/watch?v=xa7unvT8DiU