Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Spatenstich für Semmering-Tunnel

Semmeringbahn Viadukt

UNESCO-Weltkulturerbe Semmeringbahn: 2024 soll der neue Tunnel fertig sein. Österreichs Haushalt wird er bis 2066 belasten. © Alliance for Nature

Die Bewilligungsverfahren sind noch offen, da fahren schon die Bagger am Semmering zum Bau des Bahntunnels vor. Die österreichische Politik gibt grünes Licht, ignoriert laute Proteste und leere Staatskassen.
Er ist mit 27,3 Kilometer einer der längsten Bahntunnels Österreichs, kostet rund drei Milliarden Euro und wird seit 20 Jahren heftig diskutiert: Der Tunnel unter dem Semmering. Spatenstich ist am 25. April, die Fertigstellung für 2024 geplant. Grünes Licht kam von der Politik, obwohl die Behörden die notwenigen Verfahren noch nicht abgeschlossen haben. Schon im Februar wurde mit den Vorarbeiten begonnen und zum Beispiel in Gloggnitz, Niederösterreich, wurden zwei Dutzend Häuser abgerissen und Strassen verlegt. Das österreichische Parlament hat zudem letzte Woche 33 Milliarden Euro für Investitionen in die Bahninfrastruktur bis 2017 beschlossen. Österreichs künftige Budgets sind deshalb bis ins Jahr 2066 mit insgesamt 26,67 Milliarden Euro belastet. Die Gelder fliessen nicht nur in die Arbeiten am Semmering, sondern auch in die Finanzierung der ebenfalls sehr umstrittenen Tunnels am Brenner und an der Koralpe.
Die Naturschutzorganisation "Alliance for Nature" fechtet die bisherigen Verfahren an: So habe die Niederösterreichische Landesregierung befangene Sachverständige eingesetzt. Bei der Umweltverträglichkeitsprüfung seien ausserdem alle 1'500 Einwendungen ignoriert worden. Alliance for Nature kritisiert auch, dass die Politik, ungeachtet der Einwände und ausstehenden Verfahren, mit dem Spatenstich endgültige Tatsachen schaffen will. Eine Beschwerde beim Verwaltungsgerichtshof soll das Megaprojekt noch stoppen.
Quelle und weitere Informationen: http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist, www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/I/I_01755, http://noe.orf.at/news/stories/2529304/, http://cba.fro.at/wp-content/uploads/openup , http://derstandard.at/1334530869403