Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Schweiz-italienische Zusammenarbeit zur Verbesserung der ökologischen Vernetzung

Simplonpass

Seit 200 Jahren vernetzt der Simplonpass Verkehrswege, jetzt erweist er auch der Ökologie im Sinne des Biotopverbunds seine Dienste. © Klaus Steves / pixelio

Anlässlich der letzten Alpenkonferenz hat die Alpenkonvention im März 2011 offiziell 8 Pilotregionen nominiert, die intensiv zum Thema ökologische Vernetzung im Alpenraum aktiv sind.
Eine dieser Regionen, die um den Naturpark Alpe Veglia ed Alpe Devero (Italien) strukturiert ist, wurde nun im Gebiet des berühmten Simplonpasses beiderseits der Grenze erweitert.
Gemeinsam haben die Projektpartner aus Schweiz und Italien begonnen, Initiativen zur Verbesserung der ökologischen Vernetzung in Gang zu bringen. Sie stützen sich dabei auf die im Rahmen der Ecological Continuum Initiative und des Projekts Econnect entwickelten gemeinsamen alpinen Methodik.
So konnte zu Beginn des Jahres bereits die Evaluation des Gebiets entsprechend der Kriterien der Plattform Ökologischer Verbund der Alpenkonvention erfolgreich abgeschlossen werden. Darüber hinaus wird das Gebiet zurzeit mit Hilfe des Onlinekartierungsinstruments JECAMI auf sein Potential in Bezug auf die ökologische Vernetzung analysiert, um anhand dieser Ergebnisse eine Liste von Aktionen zu erarbeiten.
Für Mai 2012 ist eine große internationale Veranstaltung mit den wichtigsten Akteuren aus dem Gebiet geplant. Dies wird auch die Gelegenheit sein, in Abstimmung mit allen betroffenen Sektoren erste Aktivitäten zu starten.

Quelle: http://de.alparc.org/news