Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Klimaschutz hautnah

Supermarkt

Supermarkt in Graz: Erstes klimaneutrales Warenhaus in Österreich. © SPAR

Österreich hat seinen ersten klimaneutralen Supermarkt und ein Schweizer spart beim Käsen 1'200 Tonnen CO2. Zwei Vorzeigeprojekte.
Mozzarella, Feta und Quark - für ihre Herstellung braucht es sehr viel Energie. Seit Februar wird in Oberbüren im Schweizer Kanton St. Gallen mit Energie aus einer Holzschnitzelheizung gekäst. Das spart rund 1'200 Tonnen Kohlenstoffdioxid pro Jahr. Die Anlage ist gross genug, damit auch Nachbarn der Käserei Züger Wärme beziehen können. Jährlich verarbeitet der Frischkäse-Produzent rund 100 Millionen Liter Milch.
In Graz hat zu Jahresende der erste Supermarkt eröffnet, der nur so viel Energie verbraucht, wie er selbst produziert. LED-Beleuchtung mit Tageslichtsteuerung, Wärmerückgewinnung und Photovoltaikanlagen verringern den Stromverbrauch des österreichischen Geschäfts. Für den Bau des Supermarkts wurden unter anderem wiederverwertbare Materialien verwendet. Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft hat den Spar-Markt mit dem höchsten Standard "Gold" zertifiziert.
Quelle und weitere Informationen: http://unternehmen.spar.at/spar/zeichen_setzen/ein, www.klimastiftung.ch/medienmitteilungen