Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Annecy eröffnet Alpenstadt-Jahr

Annecy

Annecy: Auf dem See sollen zukünftig nur mehr Boote mit Elektroantrieb fahren. (c) Verein Alpenstadt des Jahres

Die Hauptstadt des Haute-Savoie trägt heuer den Titel "Alpenstadt des Jahres". Die Liste der Veranstaltungen und Projekte ganz im Zeichen der Alpenkonvention ist lang.
Eine kleine Feier steht am Anfang einer stattlichen Liste von Veranstaltungen, Aktionen und Projekte, die Annecy im Laufe des Jahres 2012 organisieren wird. Die Stadt will damit die Alpenkonvention konkret machen. "Rund 70 Prozent der Menschen in den Alpen leben in städtischen Gebieten. Die Rolle der Städte ist damit von grosser Bedeutung bei der nachhaltigen Entwicklung", erklärt Alexandre Mignotte von CIPRA Frankreich bei der Auftaktveranstaltung am 2. Februar vor rund 60 VertreterInnen von Verwaltung, Politik, Umweltverbänden und Kulturvereinen.
Annecy wurde für seine bisherigen Bemühungen für den Erhalt der biologischen Vielfalt und den Schutz des Klimas mit dem Titel "Alpenstadt des Jahres 2012" ausgezeichnet. "Diese Auszeichnung gilt nicht nur dem bisher Geleisteten" so Hubert Buhl, Vorsitzender des Vereins Alpenstadt des Jahres. "Sie ist auch ein Ansporn dafür, dass eine Politik, die auf Nachhaltigkeit und Enkeltauglichkeit ausgerichtet ist, aus Annecy nicht mehr wegzudenken ist". Annecy hat sich viel vorgenommen: Die Stadt will in diesem Jahr ihren Klimaplan angehen und das erste Gebäude im geplantem ökologischen Viertel, eine Schule im Passivhausstandard, errichten. Zudem will die Stadt den Schilfgürtel um ihren See wiederherstellen und aufwerten.
"Annecy kann stolz sein auf diese Auszeichnung sein", so Bojan Sever, Bürgermeister von Idrija/SL, Alpenstadt des Jahres 2011. Die Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Städten aus dem ganzen Alpenraum eröffne Annecy neue Perspektiven.
Weitere Informationen: www.allgaeuer-anzeigeblatt.de/index, www.alpenstaedte.org/de/presse, www.annecy.fr (fr)
abgelegt unter: