Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Kranjska Gora/SI: Auf die Plätze. Fertig. Grün.

47 Gemeinden hatten sich um das Label "Die grünste Gemeinde" beworben, das in Zusammenarbeit mit dem slowenischen Umweltministerium und den beiden slowenischen Gemeindeverbänden ZOS (Združenje ob?in Slovenije) und SOS (Skupnost ob?in Slovenije) zum ersten Mal ausgeschrieben wurde.

47 Gemeinden hatten sich um das Label "Die grünste Gemeinde" beworben, das in Zusammenarbeit mit dem slowenischen Umweltministerium und den beiden slowenischen Gemeindeverbänden ZOS (Združenje ob?in Slovenije) und SOS (Skupnost ob?in Slovenije) zum ersten Mal ausgeschrieben wurde. © Gemeinde Kranjska Gora

Kranjska Gora/SI schaffte es erfreulicherweise, sich beim Wettbewerb "Die grünste Gemeinde" unter die besten Sloweniens zu positionieren und belegte den zweiten Platz in der Einreichkategorie "Gemeinden mit mehr als 5.000 Einwohner".
Beim Wettbewerb wurden die teilnehmenden Gemeinden in den Bereichen Abfall- und Wasserwirtschaft, Energieeinsparung, Raumplanung und Grünflächenmanagement bewertet. Auch weitere Umweltthemen, die für lokale Gemeinschaften aktuell sind wurden unter die Lupe genommen. Die grünsten Gemeinden zeichnen sich vor allem durch ihre zukunftsweisenden Ansätze zur Energieeffizienz und zum Ausbau des Rad- und Wanderwegenetzes aus. Zudem bemühen sie sich um die Sicherstellung einer wirkungsvollen Abwasserreinigung sowie um die Förderung der Bewusstseinsbildung und Umwelterziehung bei den Jugendlichen. Ein Bereich bleibt leider kritisch: es fallen slowenienweit immer noch zu hohe Abfallmengen pro Person an.
Quelle: Gemeindenetzwerk "Allianz in den Alpen"