Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Nachhaltige Alpen: Architekturpreis vergeben

Konstruktiv

Gemeindehaus Raggal/A: gebaut mit Sinn und Sinnlichkeit. © Heinz Heiss / Zeitenspiegel

Drei ArchitektInnen wurden für ihr Bauen und Sanieren mit dem alpenweiten Architekturpreis "Konstruktiv" ausgezeichnet. Drei weitere Projekte wurden mit einer Anerkennung geehrt. Bei diesem Preis geht es aber nicht nur um Energiekennzahlen, sondern um einen umfassenden Begriff von Nachhaltigkeit: die Wahl ökologischer Baustoffe, die gute Erschliessung durch den öffentlichen Verkehr und soziale Aspekte.
Das Gemeindehaus in Raggal/A erfüllte diese Kriterien des ästhetischen und energieeffizienten Bauens am besten: Das Baumaterial des Passivhauses lieferte der kommunale Wald und die Verarbeitung beschäftige Unternehmen aus dem Tal. Gebaut hat das Siegerprojekt der österreichische Architekt Johannes Kaufmann.
Das Fürstentum Liechtenstein schrieb den mit 50'000 Euro dotierten Preis aus. Er ist eine von ganz wenigen konkreten Massnahmen zur Umsetzung des Klimaaktionsplans der Alpenstaaten. Eingereicht wurden 201 Projekte aus sieben Alpenstaaten. 25 nominierte Projekte werden in einer Ausstellung gezeigt, die in Slowenien eröffnet wird und dann auf Wanderschaft geht.
Quelle: www.constructive.li, Ausstellungskatalog: www.hochparterre.ch/publikationen
abgelegt unter: ,