Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Jahrtausende lange Pflege prämiert

Binding Preis

Kloster Einsiedeln: 18 Prozent des kirchlichen Waldes sind als Schutzreservat ausgewiesen. © Binding Stiftung

Der Binding Waldpreis 2011 geht an das Kloster Einsiedeln. Die Benediktinerabtei im Kanton Schwyz ist mit 933 Hektar Wald der grösste private Waldbesitzer in der Schweiz.
Seit über tausend Jahre bewirtschaftet das Kloster seinen Wald naturnah und nachhaltig - ein Vorbild für andere WaldeigentümerInnen. In der eigenen Sägerei werden rund zwei Drittel des Holzes geschnitten. Das fördert die regionale Wirtschaft und schafft Arbeitsplätze vor Ort. Mit den Holzabfällen werden die Gebäude der Klosteranlage beheizt.
Im Mai wird der Waldpreis der Sophie und Karl Binding Stiftung offiziell und zum 25. Mal verliehen. Mit 200'000 CHF ist er der höchst dotierte Umweltpreis der Schweiz.
Quellen: www.kloster-einsiedeln.ch/, www.binding-stiftung.ch/de/waldpreis/index