Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Biodiversität im Klimawandel : pflegen oder wuchern lassen?

Alpen-Mannsschild: Der Lebensraum vieler Arten wird knapp.

Alpen-Mannsschild: Der Lebensraum vieler Arten wird knapp. © apollonio&battista/flickr.

Die konkreten Folgen des Klimawandels auf die Artenvielfalt sind noch ungewiss. Sie dürften aber besonders am Verhalten von Pflanzen und Tieren in den Alpen sichtbar werden und unterschiedlich sein für jede Art. Der Lebensraum von Schmetterlingen, wie dem Mohrenfalter (Erebia montana), wird zusammenschrumpfen, während das Moorhuhn durch die Landnutzung stärker betroffen ist als durch den Klimawandel.
In der Broschüre "Biodiversity in time of climate change: management or wilderness?" fragen NaturparkverwalterInnen nach den Folgen des Klimawandels auf die Biodiversität in den Alpen. Braucht es dazu vor allem Wildnis oder eine gute Verwaltung? Welches sind die Prioriäten? Welche Kriterien sind zu beachten? Antworten darauf finden sich in der englischen Broschüre unter
http://fr.alparc.org/ressourcen (en)