Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Slowenien: Kulturlandschaft erhalten in den Voralpen

Mehr Platz für Kulturlandschaft: Entbuschung der zugewachsenen Almwiesen in Pohorje/SL.

Mehr Platz für Kulturlandschaft: Entbuschung der zugewachsenen Almwiesen in Pohorje/SL. © ZRSVN

Bergwiesen des slowenischen Mittelgebirges Pohorje sind im Oktober entbuscht worden. Das Gebiet ist Teil des Natura 2000 Netzwerkes. In den letzten Jahren sind diese Bergwiesen kaum mehr bewirtschaftet worden und als Folge zugewachsen. Mit der Entbuschung haben 40 Freiwillige und die MitarbeiterInnen von Umweltschutzorganisationen die Qualität der Bergwiesen verbessert und die Flächen vergrössert.
Damit verbesserten sich unter anderem die Lebensbedingungen für viele Vogelarten. Almwiesen sollen noch an zwei weiteren Standorten in Pohorje entbuscht werden. Damit bleiben über 200 Hektar traditionelle Kulturlandschaft erhalten.
Die Aktion wird vom Slowenischen Amt für Naturschutz koordiniert und ist Teil des transnationalen Projekts NATREG, das von der EU kofinanziert wird. Das Projekt setzt nachhaltiges (Natur-)Schutzgebietsmanagement gekoppelt mit Regionalentwicklung in sechs Schutzgebieten im Adria-Alpen-Pannonien-Gebiet um.
Quelle: e-Newsletter Natura 2000/Nr. 13 (sl), www.natreg.eu/ (en)
abgelegt unter: ,