Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Slowenien erhält ein Alpenmuseum

Das Slowenische Alpenmuseum öffnet seine Tore und will vor allem Jugendlichen das Bergsteigen näher bringen.

Das Slowenische Alpenmuseum öffnet seine Tore und will vor allem Jugendlichen das Bergsteigen näher bringen. @ Borut Persolja

Mehr als tausend Bergsteigerinnen und Bergliebhaber kamen zur Eröffnung des Slowenischen Alpinen Museums (Slovenski planinski muzej - SPM) Anfang August nach Mojstrana/SI. Die zahlreich erschienenen Gäste sind Beweis für den hohen Bedarf einer solchen Einrichtung in den slowenischen Alpen. Slowenien hat das Alpenmuseum vor allem Miro Eržen zu verdanken, der 25 Jahre lang für das Projekt kämpfte. Das neu errichtete Museum wurde vom slowenischen Staatspräsidenten Danilo Türk eingeweiht.
Das Museum soll jährlich circa 30'000 Besucher und Besucherinnen anziehen und in Zukunft als wichtiger Teil des touristischen Angebots in Mojstrana wahrgenommen werden. Es erstreckt sich auf etwa 1'200 m2. Die ständige Museumssammlung umfasst 450 Ausstellungsstücke, weitere temporäre Ausstellungen sind geplant. Ein Hauptziel des neuen Museums ist es, Jugendliche für das Bergsteigen zu begeistern und auszubilden. Das Museum befindet sich im Eingang ins Vrata-Tal bzw. in den Triglav-Nationalpark und ist im Sommer täglich geöffnet.
Weitere Infos: www.planinskimuzej.si/?lang=en (sl/en)