Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Erste Trasse für Elektrofahrzeuge in Slowenien

Auf dem Weg zu nachhaltiger Mobilität: Das Netzwerk der fünf neuen Elektrotankstellen in der Grenzregion Oberkrein/SI.

Auf dem Weg zu nachhaltiger Mobilität: Das Netzwerk der fünf neuen Elektrotankstellen in der Grenzregion Oberkrein/SI. © Projekt Gorenjsko elektro potovanje

In der Region Oberkrain/SI wurden neulich fünf Elektrotankstellen aufgebaut, welche die erste Elektrotrasse in Slowenien bilden. FahrerInnen von Elektroautos, -fahrrädern oder -scootern können jetzt die ganze Region besuchen, ohne Angst haben zu müssen, mit leerem Akkumulator auf der Strecke stehen zu bleiben. Das Tanken ist noch kostenlos, da in Slowenien das Verrechnen von Energie an den Tankstellen noch nicht geregelt ist.
Dank der Tankstellen in Kranjska Gora und vor dem Bergpass Jezersko/Seeland ist eine umweltfreundlichere Reise aus und nach Italien bzw. Kärnten/A möglich. In diesen Nachbarländern ist die Anzahl an Elektroofahrzeugen viel höher als in Slowenien, wo es momentan zirka 20 registrierte Elektroautos gibt. Der Strom in den Tankstellen stammt zu zirka 10 Prozent aus erneurbaren Quellen, vor allem aus Wasser- und Solarkraft. Da der Aufbau neuer Solarkraftwerke vorgesehen ist, soll dieser Anteil zukünftig noch steigen.
Der Aufbau der Tankstellen ist in ein grösseres Projekt eingebettet, das sich stark für die Bewusstseinsbildung im Bereich der sanften Mobilität einsetzt. Es bietet der Bevölkerung und den lokalen Akteuren die Möglichkeit zur Entwicklung nachhaltiger Tourismus-Angebote.
Quelle: www.umanotera.org/etc/ (sl)