Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Buchvorstellung: Die Macher der Berge

Gebirge: seit Jahrhunderten faszinierende Untersuchungsobjekte.

Gebirge: seit Jahrhunderten faszinierende Untersuchungsobjekte. © http://www.cnrseditions.fr

Bernhard Debarbieux, Professor an der Universität Genf/CH, und Gilles Rudaz, Forscher am Massachussetts Institute of Technology/USA, haben ein Buch geschrieben, das auf vollkommen neue Art einen Einblick gibt, wie sich die Menschen die Berge vorgestellt und wie sie diese Vorstellungen ihren politischen Zielen angepasst haben.
Es gibt viele, aber wenig zufrieden stellende Definitionen von Gebirgen. Für die zahlreichen politischen Projekte war diese begriffliche Unklarheit kein Hindernis, um Gebirge planerisch zu gestalten, zu schützen, sie auszubauen oder zu befestigen und sie zu kolonisieren. Berge sind seit drei Jahrhunderten ein Untersuchungsgegenstand der Wissenschaft, der sich nur schwer umreissen lässt. Politische Projekte, die sich um Berge drehen, lassen sich hingegen gut identifizieren. Das zeigt dieses Buch über die Geschichte und Geographie aus drei Jahrhunderten wissenschaftlicher und politischer Imagination über die Gebirge der Welt. Das Modell der Alpen ist dabei allgegenwärtig.
Publikation: Bernard DEBARBIEUX, Gilles RUDAZ (2010): Les faiseurs de montagnes - Imaginaires politiques et territorialités: 18e - 21e siècle. CNRS Editions. ISBN : 978-2-271-06985-6.