Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Start für Klimaprojekte in Gemeinden

Nach Abschluss von DYNALP² setzt das Gemeindenetzwerk sein transnationales Engagement mit dem Projekt dynAlp-climate fort.

Nach Abschluss von DYNALP² setzt das Gemeindenetzwerk sein transnationales Engagement mit dem Projekt dynAlp-climate fort. © Frank Schultze / Zeitenspiegel

Durch das Programm dynAlp-climate fördert das Gemeindenetzwerk "Allianz in den Alpen" mit insgesamt 300'000 Euro Projekte in Alpengemeinden, die sich positiv auf das Klima auswirken oder zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels beitragen. Mitgliedsgemeinden der Allianz oder solche, die es werden wollen, können sich jetzt für eine Ko-Finanzierung bewerben.
Ausgewählte Projekte werden mit 10'000 bis 40'000 Euro gefördert, wobei die Gemeinden mindestens 50 Prozent kofinanzieren müssen. Wichtige Förderkriterien sind Klimawirksamkeit, Nachhaltigkeit, Übertragbarkeit und Innovationscharakter.
Die Projekte sollen die Erkenntnisse des CIPRA Projekts cc.alps aufgreifen und auf Gemeindeebene umsetzen. Unterlagen und detaillierte Informationen zur Ausschreibung sind unter www.alpenallianz.org/de/projekte (de/fr/it/sl) abrufbar.
Quelle und weitere Informationen: Gemeindenetzwerk "Allianz in den Alpen", www.cipra.org/de/cc.alps (de/en/fr/it/sl)
abgelegt unter: