Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Solargrossprojekt in Schweizer Bergdorf

Lawinenverbauungen im Hochgebirge: in der Schweiz bald Standort für das grösste Solarkraftwerk. (Fotomontage)

Lawinenverbauungen im Hochgebirge: in der Schweiz bald Standort für das grösste Solarkraftwerk. (Fotomontage) © energiebüro® ag / Zürich / Switzerland - für Solarkraftwerke / for solar power plants

Bereits verbaute Landschaft soll in St. Antönien im Prättigau/CH zur Erzeugung von Solarstrom genutzt werden. Die südexponierten Lawinenverbauungen am Chüenihorn oberhalb des Bergdorfes sollen mit Solarmodulen ausgerüstet werden. Der 30'000 Quadratmeter grosse Solarpark würde zum grössten Solarpark der Schweiz.
Ein Teil des Kraftwerks soll 2011 in Betrieb genommen werden. Voraussichtlich wird bald ein Demonstrationsprojekt realisiert werden, um technische und naturschutzfachliche Fragen zu klären.
Der geplante Solarpark soll jährlich ambitionierte 4'500 Megawatt-Stunden Strom erzeugen, was etwa dem Verbrauch von 1'200 Haushalten entspricht. Die Kosten belaufen sich auf rund 20 Millionen Schweizer Franken. Die Finanzierung ist laut Auskunft des Projektinitiators energiebüro® ag noch nicht sichergestellt.
Die Bevölkerung der Gemeinde St. Antönien hat kürzlich den Projektierungskredit von 80'000 Franken bewilligt, mit dem nächste Projektschritte realisiert werden sollen.
Die Solaranlage wird sich für die Gemeinde auszahlen: Laut Berechnungen soll der Verkauf der Solarenergie jährlich 1,7 Millionen Schweizer Franken einbringen. Zudem erhofft sich die Gemeinde, touristisches Kapital aus dem alpenweit einzigartigen Solarkraftwerk zu schlagen.
Quellen: www.energieburo.ch/web/images/stories/file (de)