Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Von der Alltagstauglichkeit des Kyotoprotokolls

Die Energienachbarschaften in Chambéry/F haben gezeigt, dass Privathaushalte das Kyoto-Protokoll ohne grosse Mühe umsetzen und dabei auch noch Geld sparen können.

Die Energienachbarschaften in Chambéry/F haben gezeigt, dass Privathaushalte das Kyoto-Protokoll ohne grosse Mühe umsetzen und dabei auch noch Geld sparen können. © CIPRA International

Der Ballungsraum Chambéry/F hat Ende Mai die Ergebnisse des Wettbewerbs "Energienachbarschaften" veröffentlicht und gezeigt, dass eine Energieeinsparung gemäss Kyoto-Protokoll um acht Prozent im Alltag problemlos zu erreichen ist. Am Wettbewerb der Europäischen Union haben zahlreiche Städte aus neun Ländern teilgenommen, darunter auch Deutschland, Frankreich und Italien.
Der Wettbewerb sollte zeigen, dass es möglich ist, ohne finanzielle Auslagen, nur durch aufmerksame Verhaltensänderung im Alltag, den Energieverbrauch zu senken und damit weniger Treibhausgase freizusetzen. Europaweit konnte eine durchschnittliche Energieeinsparung von zehn Prozent erzielt werden. Die zweite Ausgabe des Wettbewerbs wird ab November 2010 stattfinden.
Quellen und weitere Infos zu den Energienachbarschaften gibt es unter www.journaldelenvironnement.net/article (fr),
www.chambery-metropole.fr (fr), www.energienachbarschaften.eu/de/ (de/en/fr/it)