Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Neues Institut zur Erforschung des Güterverkehrs

Altdorf in der Schweiz erhält ein neues Institut zur Erforschung des Güterverkehrs.

Altdorf in der Schweiz erhält ein neues Institut zur Erforschung des Güterverkehrs. © CIPRA International

Der Schweizer Verein "Alpen-Initiave" möchte den Gütverkehr erforschen und wird zu diesem Zweck in Altdorf/CH ein neues Institut gründen. Ziel der Forschungsanstalt für transporteffizientes Wirtschaften ist es, die wissenschaftlichen Grundlagen zu liefern, wie die Güterverkehrszahlen eingedämmt werden können. Dadurch sollen zukünftig effizientere Transporte forciert werden. Das Institut, das der Internet-Universität Educatis angegliedert wird, soll bis zum Jahr 2019 3,6 Millionen Franken kosten.
Der Kanton Uri sowie zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Forschung sind über den Plan der Alpen-Initiative erfreut, ein Güterverkehrsinstitut ins Leben zu rufen. Die BefürworterInnen gehen davon aus, dass mit dem Institut Fachkompetenzen geschaffen werden können, die internationale Anerkennung finden. Bisher gibt es noch keine vergleichbare Forschungseinrichtung.
In diesem Zusammenhang kann auch auf die Neuausrichtung der Schweizer Energieforschung verwiesen werden. Der Bund fokussiert mit dem ausgearbeiteten Energieforschungskonzept auf die vier strategischen Schwerpunkte "Wohnen und Arbeiten der Zukunft", sowie Mobilität, Energiesysteme und Prozesse der Zukunft. Demnach ist die Gründung des Instituts ein wichtiger Schritt in diese Richtung.
Quellen: www.alpeninitiative.ch/d/Aktuell.asp (de/it), www.news.admin.ch/message (de/fr/it)