Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Feuer für die Blumenwiesen

Es brennt: die Alpenwiesen sind fast verschwunden. Feuer in den Alpen setzt dieses Jahr ein Zeichen für den bedrohten Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere.

Es brennt: die Alpenwiesen sind fast verschwunden. Feuer in den Alpen setzt dieses Jahr ein Zeichen für den bedrohten Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. © Markus Jenny

Auch 2010 setzt die Kampagne "Feuer in den Alpen" mit ihren Mahnfeuern am zweiten Augustwochenende ein helles Zeichen. In diesem Jahr brennen die imposanten Höhenfeuer "Für den Schutz der Bergblumen" und verstehen sich als Beitrag an das Jahr der Biodiversität 2010. Die bunten Blumenwiesen, wie man sie aus der Tourismuswerbung kennt, sind in der Schweiz in den letzten 60 Jahren praktisch komplett verloren gegangen.
Gut 90 Prozent dieser wertvollen Trockenwiesen sind Intensivierungen und Verbuschungen zum Opfer gefallen. Dabei gehören die Trockenwiesen und -weiden zu den wichtigsten Naturinventaren des Alpenraumes, denn sie sind Lebensraum für rund die Hälfte der Pflanzen- und Tierarten.
Die diesjährigen Alpenfeuer setzen einmal mehr ein solidarisches Zeichen für die Erhaltung des natürlichen und kulturellen Erbes des Alpenraums - dieses Mal für die bunten Alpenwiesen. Mitmachen oder an den Feuern teilnehmen, können Organisationen, aber auch Privatpersonen, die sich umweltpolitisch engagieren möchten. Die internationale Koordination übernimmt dabei die CIPRA Schweiz.
Quelle und alle weiteren Informationen finden Sie unter:
www.feuerindenalpen.com/ (de/it/en)