Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Lombardei: Ökologisches Netzwerk gesetzlich festgelegt

Die Lombardei/I hat einen wichtigen Grundstein dafür gelegt, dass das regionale ökologische Netzwerk nicht nur auf dem Papier funktioniert.

Die Lombardei/I hat einen wichtigen Grundstein dafür gelegt, dass das regionale ökologische Netzwerk nicht nur auf dem Papier funktioniert. © Regione Lombardia

Seit kurzem haben in der italienischen Region Lombardei die Mobilitätsbedürfnisse von Tieren und Pflanzen einen ebenso grossen Stellenwert wie diejenigen der Menschen. Das "Regionale Ökologische Netzwerk" wurde offiziell beschlossen und ist damit rechtlich bindend.
Bei allen zukünftigen Planungen in der Region müssen die Gebiete berücksichtigt werden, die für die Wanderungen von Tieren und Pflanzen besonders wichtig sind. Diese sind auf Karten in Form von Korridoren, Barrieren und ökologisch bedeutsamen Gebieten festgeschrieben. Auch ein mehrjähriges Monitoring ist vorgesehen.
Die Lombardei ist die erste Region Italiens, die dem Biotopverbund eine so hohe Bedeutung beimisst. Das Netzwerk der Lombardei wird damit zu einem wichtigen Element für den ökologischen Verbund im gesamten Alpenraum, der derzeit auf verschiedenen Ebenen u.a. im Rahmen des ECONNECT-Projekts vorangetrieben wird.
Quelle und Infos: www.regione.lombardia.it/cs (it), www.econnectproject.eu (de/fr/it/sl/en), www.alpine-ecological-network.org (en)