Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Das Internationale Jahr der Biodiversität

Jahr der Biodiversität 2010: Alpenländer unternehmen einiges, um zum Erhalt der Artenvielfalt beizutragen.

Jahr der Biodiversität 2010: Alpenländer unternehmen einiges, um zum Erhalt der Artenvielfalt beizutragen. © Gesellschaft für ökologische Forschung

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2010 zum Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt erklärt, um die Bedeutung und vor allem auch den Verlust der Biodiversität auf lokaler, regionaler und globaler Ebene bewusst zu machen. Im gesamten Alpenraum sind nun zahlreiche Kampagnen und Veranstaltungen zum Thema Biodiversität und Lebens(raum)vielfalt geplant.
Die Österreichischen Bundesforste nehmen das Jahr der Biodiversität zum Anlass, Handfestes zu tun. Über 800 Natur- und Umweltschutzprojekte wie naturnahe Waldwirtschaft, Rücksichtsnahme auf sensible Brutstätten und grossflächige Moorrenaturierungen sollen dazu beitragen, die Vielfalt zu sichern und den Verlust von Arten und Lebensräumen zu stoppen.
Das BIOS Nationalparkzentrum Mallnitz in den Hohen Tauern/A führt eine Veranstaltungsreihe zu gefährdeten alpinen Lebensräumen und der Bedeutung von Schutzgebieten zur Erhaltung der Biodiversität durch. Auftakt bildet die internationale Tagung "Die Vielfalt des Lebens - Massnahmen zum Schutz der Biodiversität" vom 14. und 15. April 2010.
In Frankreich wird das Jahr der Biodiversität am 20. Januar in Paris lanciert. An der Tagung stehen unter anderem kritische Fragen zur Debatte wie: Warum konnte der Artenverlust bis 2010 nicht gestoppt werden? Was muss in Zukunft anders gemacht werden? Ebenfalls hat das Ministerium für Energie, Umwelt, nachhaltige Entwicklung und Meereskunde ein Internetportal zum Jahr der Biodiversität eingerichtet. Hier können Veranstaltungen ausgezeichnet werden, die im Zeichen der Biodiversität stehen. Diese Veranstaltungen mit dem Label "2010 - Jahr der Biodiversität" können unter www.biodiversite2010.fr/ (fr) eingesehen werden.
Das Schweizer Bundesamt für Umwelt BAFU und das Forum Biodiversität Schweiz SCNAT bieten auf dem Internetportal www.biodiversitaet2010.ch (de, fr, it) Zugang zu Informationen und Schlüsselfiguren im Jahr der Biodiversität. Das Portal enthält ebenfalls einen umfassenden Veranstaltungskalender. AkteurInnen sollen hiermit ermuntert werden, selbst etwas auf die Beine zu stellen und damit zum Erhalt der Artenvielfalt beizutragen.
Weitere Informationen: www.oebf.at/index.php?id=54&tx_ttnews[tt (de), www.bios-hohetauern.at/de/seminare (de)
abgelegt unter: