Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Wärmstes Jahrzehnt seit mindestens 130 Jahren

Weide im Frühling: Sie spriesst manchmal bereits während den warmen Wintermonaten.

Weide im Frühling: Sie spriesst manchmal bereits während den warmen Wintermonaten. © skrumme/pixelio

Die letzten zehn Jahre waren im Alpenraum mit Abstand die wärmsten seit Beginn der systematischen Aufzeichnungen. Sogar das "kühle" Jahr 2004 lag in Deutschland mit einer Durchschnittstemperatur von 9,0 Grad Celsius deutlich über dem langjährigen klimatologischen Mittel für Deutschland von 8,2 Grad Celsius. Das vergangene Jahrzehnt brachte auch Rekorde in allen Jahreszeiten: Der Sommer 2003 war einsamer Spitzenreiter. Der wärmste Herbst fiel auf das Jahr 2006, gefolgt vom wärmsten Winter 2006/2007 und dem wärmsten Frühling im Jahr 2007 seit Messbeginn.
Im Vergleich zu den 90er-Jahren war es beidseits der Schweizer Alpen rund ein halbes Grad wärmer. In mittleren Höhen betrug der Temperaturanstieg für die Periode 2000 bis 2009 rund 0,3 Grad Celsius, während es im Hochgebirge gut 0,2 Grad Celsius wärmer war als in den 90er- Jahren. Über die ganzen zehn Jahre betrachtet, war in höheren Lagen die Erwärmung deutlich schwächer und erreichte laut MeteoSchweiz nicht die von den Klimamodellen vorausgesagten Werte.
Quellen: http://news.search.ch/inland/2009-12-30 (de/fr), www.co2-handel.de/article256_13332.html (de), www.geologi.info/Il-decennio-pi%C3%B9-caldo (it)