Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Tourismus in Berggebieten auf dem Prüfstand

Möglicher Spagat? Nachhaltiger Tourismus will natürliche und kulturelle Güter schützen und Wohlstand schaffen.

Möglicher Spagat? Nachhaltiger Tourismus will natürliche und kulturelle Güter schützen und Wohlstand schaffen. © Pierre Dérioz

Die neue Dezemberausgabe 2009 der "Revue de géographie alpine" / "Journal of alpine research" steht im Zeichen des Tourismus in Berggebieten und der Nachhaltigkeit. In sechs Artikeln werden Praktiken im Tourismus auf deren Nachhaltigkeit geprüft sowie gemachte Erfahrungen mit nachhaltigem Tourismus unter die Lupe genommen.
Die Beispiele aus den Pyrenäen, dem Himalaja und den Alpen zeugen davon, dass in Bergregionen das touristische Angebot zunehmend vervielfältigt wird. Die Beiträge machen aber auch klar, dass ein Umdenken nur zögerlich vonstatten geht. Die Schwerfälligkeit ruht auf tief verwurzelten Haltungen, so Pierre Dérioz und Philippe Bachimon im Artikel "Tourismus in Bergregionen auf dem Prüfstand der Nachhaltigkeit". Dieser Trägheit sowie der unausgesprochenen Verpflichtung, regelmässig in den Anlagenpark zu investieren und die Anzahl von Gästebetten zu erhöhen, sei es zu verdanken, dass aufflackernde Ambitionen wie Gästezahlen zu limitieren oder Naturräume zu schützen, stagnieren.
Kann nachhaltiger Tourismus Natur und Kultur schützen und gleichzeitig Wohlstand und wirtschaftliche Entwicklung schaffen? Mögliche Antworten und weitere Fragen auf Französisch und Englisch unter: http://rga.revues.org/index961.html (fr/en)
abgelegt unter: